HomeLebenTestberichte

Stiftung Warentest: Nur zwei Slipeinlagen sehr gut


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoIndonesien: 174 Tote nach FußballspielSymbolbild für einen TextUmfrage: Bolsonaro vor WahlniederlageSymbolbild für einen TextKönigspaar posiert mit William und KateSymbolbild für einen TextKlopapier wird teurerSymbolbild für einen TextF1-Strafe für Mercedes – Mick profitiertSymbolbild für einen TextUmfrage: AfD und Linke legen zuSymbolbild für einen TextBangen Harry und Meghan um Titel?Symbolbild für einen TextBremen-Fans attackieren Tim WieseSymbolbild für einen TextMutter und Tochter angeschossenSymbolbild für einen TextHersteller warnt vor KirschenSymbolbild für einen Text150 Reisende für Stunden in Zug gefangenSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels spricht über fatale PanneSymbolbild für einen TextKnackige Äpfel ernten - jetzt spielen

Alldays-Slipeinlagen sind die besten

t-online, lvb

27.01.2011Lesedauer: 2 Min.
Viele Frauen tragen regelmäßig Slipeinlagen.
Viele Frauen tragen regelmäßig Slipeinlagen. (Quelle: imago)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Viele Frauen verwenden regelmäßig Slipeinlagen. Manche täglich, andere nur als zusätzlichen Schutz während ihrer Tage. 24 der umsatzstärksten Slipeinlagen hat Stiftung Warentest unter die Lupe genommen. An dem Test nahmen 400 Frauen teil. Ihr Ergebnis: Nur zwei Slipeinlagen verdienten das Urteil "sehr gut". Wir zeigen Testsieger und Verlierer.

Alldays-Einlagen sind "sehr gut", aber teuer

Die besten Slipeinlagen im Test waren "always normal" und "always large" von Alldays. Nur sie erzielten die Gesamtnote "sehr gut". Die Testerinnen waren vor allem vom Schutz des Slips, der Haftung der Einlagen und ihrer Hautfreundlichkeit überzeugt. Beide Alldays-Slipeinlangen sind mit einem Preis von fünf Cent pro Stück allerdings deutlich teurer als viele Konkurrenzprodukte, die im Test mit gut bewertet wurden.

Die meisten Produkte schneiden gut ab

Der Großteil der getesteten Slipeinlagen erzielten im Test eine gute Gesamtnote. Darunter waren auch die Produkte "Olivia normal" (Aldi Süd) und "Siempre normal" von Lidl mit einem Preis von zwei Cent pro Stück sowie die "Satessa normal" (Aldi Nord), die pro Einlage drei Cent kostet. Hauptkritikpunkt bei den Aldi-Slipeinlagen waren die Produktinformationen auf der Verpackung.

Rossmann-Eigenmarke am schlechtesten

Die Rossmann-Slipeinlage "facelle classic" ist der Verlierer des Tests: Sie erhielt nur die Gesamtnote "ausreichend". Hier wurde vor allem der Tragekomfort schlechter bewertet als bei anderen Einlagen. Zudem fanden sich im Kleber auf der Rückseite der "facelle classic" und der "K Classic Solena" von Kaufland Weichmacher. Diese Substanzen haben nichts in Produkten zu suchen, die täglich getragen werden, kritisiert die Stiftung Warentest. Frauen sollten lieber auf eine der anderen 22 getesteten Slipeinlagen zurückgreifen, denn diesen Produkten stellten die Prüfer keinSchadstoffe fest.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Babyphones im Test: Das ist der Preis-Leistungs-Sieger
ALDIStiftung Warentest

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website