Sie sind hier: Home > Leben >

Frühlingsanfang 2019: Was bedeuten die Bauernregeln für das Wetter?

Wettervorhersagen  

Was bedeuten die Bauernregeln für das Frühlingswetter?

20.03.2019, 17:30 Uhr | Friedhelm Schachtschneider, dpa

Frühlingsanfang 2019: Was bedeuten die Bauernregeln für das Wetter?. Lämmer (Quelle: Getty Images/PPAMPicture)

Lämmer: Wer sich fragt, ob er seine Wintersachen schon in den Keller hängen sollte, kann einen Blick auf die Bauernregeln zum Frühlingsbeginn werfen. (Quelle: PPAMPicture/Getty Images)

"Veronika, der Lenz ist da...": Meteorologisch hat der Frühling schon am 1. März begonnen. Mit dem 20. März ist nun aber auch der kalendarische Frühling endlich da. Doch so richtig frühlingshaft ist das Wetter bisher noch nicht.

Wer sich fragt, ob er seine Wintersachen schon in den Keller hängen sollte, kann einen Blick auf die Bauernregeln zum Frühlingsbeginn werfen. Denn die versprechen einen Blick in die meteorologische Zukunft:

  • Wie das Wetter am Frühlingsanfang, so ist es den ganzen Sommer lang.
  • Wie das Wetter von Frühlingsanfang bis Mitte April, wird es im Sommer sein, so Gott will.
  • Wie das Wetter zur Tagundnachtgleiche (am kalendarischen Frühlingsanfang) ist, so soll es ein Vierteljahr bleiben.
  • Taut es im März nach Sommerart, bekommt der Lenz einen weißen Bart.
  • Steigt der Saft in die Bäume, erwachen die Frühlingsträume.
  • März nicht zu trocken und nass, füllt dem Bauern Scheune und Fass.
  • Gibt's im März viel Regen, bringt die Ernte wenig Segen.
  • Wenn im März noch viel Winde wehn, wird's im Maien warm und schön.
  • Donnert's im März, so schneit's im Mai.
  • Langer Schnee im März bricht dem Korn das Herz.
  • Wie der 29. März, so der Frühling. Wie der 30. März, so der Sommer. Wie der 31. März, so der Herbst.

Bauernregeln wurden über Generationen weitergegeben und sind aus der Beobachtung nacheinander folgender Gegebenheiten entstanden. Die Regeln versuchen aus bestimmten Wetterlagen, Vorhersagen und Rückschlüsse auf später kommende Ereignisse zu treffen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal