Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextStiko Ă€ndert Impfempfehlung fĂŒr KinderSymbolbild fĂŒr einen TextPannenwahl: Halb Berlin soll neu wĂ€hlenSymbolbild fĂŒr einen Text"Um Himmels Willen"-Star ist totSymbolbild fĂŒr einen TextNeue Habeck-PlĂ€ne bei GasengpassSymbolbild fĂŒr einen Text15-JĂ€hriger in Bayern vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextKovac kehrt in die Bundesliga zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen TextADAC wird jetzt auch FahrradklubSymbolbild fĂŒr ein VideoLöwe beißt ZoowĂ€rter den Finger ab Symbolbild fĂŒr einen TextFußball-MĂ€zen in Corona-Betrug verstrickt?Symbolbild fĂŒr einen TextRenĂ© Adler wird wieder VaterSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserYoutuber-Trennung: Kollegin ĂŒber absurdes GerĂŒcht

Stiftung Warentest lobt Zahnpasta von Lidl

ag

Aktualisiert am 26.08.2016Lesedauer: 3 Min.
Um vor Karies zu schĂŒtzen, sollten Zahnpasten Fluorid enthalten.
Um vor Karies zu schĂŒtzen, sollten Zahnpasten Fluorid enthalten. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer seine ZĂ€hne vor Karies schĂŒtzen will, muss nicht zu teuren Zahnpasten greifen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest. Demnach reinigen preiswerte Zahncremes vom Discounter die ZĂ€hne besser als manch teures Markenprodukt. Hier ein Auszug aus dem Testergebnis.

Insgesamt 32 Universalzahncremes nahmen die Tester im Labor unter die Lupe und prĂŒften ihre Wirksamkeit. Kriterien wie Kariesprophylaxe, Entfernung von VerfĂ€rbungen und Beseitigung von ZahnbelĂ€gen standen hierbei im Vordergrund.


Zahnpasta-Test (Auszug)

Auch die "Weleda Sole-Zahncreme" (6,60 Euro pro 100 Milliliter) konnte die Tester nicht ĂŒberzeugen. Denn das teure Biokosmetik-Produkt enthĂ€lt kein Fluorid und schĂŒtzt daher nach Ansicht der Tester nicht vor Karies. Auch VerfĂ€rbungen werden nicht ausreichend entfernt. DafĂŒr gab's die Note "Mangelhaft" (5,0)
Die "Basis Sensitiv Zahncreme Classic" von Lavera (2,65 pro 100 Milliliter) gehört zu den Schlusslichtern im Test. BegrĂŒndung: Sie enthĂ€lt kein Fluorid und beugt somit nicht der bildung von Karies vor. Das quittierten die Tester mit einem "Mangelhaft" (5,0).
+3

Zu Punktabzug kam es vor allem dann, wenn diese kein Fluorid enthielten. Denn es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass der Mineralstoff die ZĂ€hne vor Karies schĂŒtzt. Daher fielen alle Zahnpasten ohne Fluorid durch den Test und erhielten nur die Note "Mangelhaft".

Optimaler Kariesschutz fĂŒr nur 45 Cent die Tube

Mit der Mehrheit der getesteten Zahncremes waren die Tester zufrieden. Über die HĂ€lfte der Produkte schnitt mit "Gut" und "Sehr gut" ab. Als Testsieger ging ein preisgĂŒnstiges Produkte von Kaufland hervor: K-Classic Multicare+Zink". Die Zahnpasta, die im Supermarkt nur 52 Cent pro 100 Milliliter kostet, bekam die Bestnote "Sehr gut" (1,3). Sie bietet laut Warentest nicht nur optimalen Kariesschutz, sondern entfernt auch ZahnbelĂ€ge besonders grĂŒndlich. Ebenfalls mit "Sehr gut" (1,5) wurde "Dentalux Complex 3 KrĂ€uter Fresh" von Lidl bewertet. Diese Zahncreme kostet sogar nur 36 Cent pro 100 Milliliter.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg – wahrscheinlich im Sanatorium"


Zinkhaltige Zahncremes: FĂŒr Kinder nicht geeignet

Allerdings enthalten die genannten Zahncremes Zink und sind somit nicht fĂŒr Kinder geeignet. Der Mineralstoff wirke zwar gegen Bakterien und beugt sowohl Plaque als auch Zahnstein vor. Ein Zuviel könne jedoch zur SchwĂ€chung des Immunsystems und Blutarmut fĂŒhren, schreibt Stiftung Warentest unter Berufung auf das Bundesinstitut fĂŒr Riskobewertung (BfR).

Bei Erwachsenen sei die Gefahr bei der in den Zahnpasten gemessenen Konzentration nicht gegeben. Bei Kindern jedoch sollte man besser vorsichtig sein und auf zinkfreie Produkte wie beispielweise "Colgate total Daily Repair" (Sehr gut, 1,5) ausweichen.

Stiftung Warentest kritisierte, dass Warnhinweise wie "nur fĂŒr Erwachsene geeignet" auf den Verpackungen vieler zinkhaltiger Zahncremes fehlten. Bei elf der getesteten Produkte war dies der Fall. Sie wurden entsprechend abgewertet.

Verlierer im Test: Bio-Produkte von Lavera und Weleda

Insgesamt 14 Produkte wurden "Befriedigend" und schlechter bewertet. Drei Zahnpasten fielen durch den Test, darunter auch zwei Naturkosmetik-Produkte: Die "Basis Sensitive Zahncreme Classic" von Lavera und die "Weleda Sole Zahncreme". Beide Pasten enthalten kein Fluorid und bieten nach Auffassung der Tester keinen ausreichenden Kariesschutz. Die Weleda-Zahnpasta zeigte darĂŒber hinaus SchwĂ€chen bei der Entfernung von VerfĂ€rbungen. Aufgrund dieser gravierenden MĂ€ngel landeten beide Zahncremes auf den letzten PlĂ€tzen mit "Mangelhaft" (5,0).

Ähnliches Ergebnis beim Zahnpasta-Check von "Öko-Test"

Im Sommer 2016 hatte auch das Verbrauchermagazin "Öko-Test" 38 Zahnpasten ins Labor geschickt. In ihren Grundaussagen kommt die Untersuchung zu einem Ă€hnlichen Ergebnis. Auch bei "Öko-Test" konnten gĂŒnstigen Zahnpasten vom Discounter punkten. Einige teure, fluoridfreie Biokosmetik-Zahncremes dagegen fielen aufgrund ihres mangelhaften Kariesschutzes durch.

Bei den Inhaltsstoffen bewerteten die PrĂŒfer von "Öko-Test" strenger. In einigen Produkten fanden sie sogar PEG und PEG-Derivate, die als krebserregend gelten. Beim Markenprodukt "Aronal" von CP Gaba war dies der Fall. Es wurde daher mit "UngenĂŒgend" abgestraft.

Auch halogenorganische Verbindungen wurden mancher Pasta zum VerhĂ€ngnis. Diese Stoffe sind dafĂŒr bekannt, Allergien auslösen zu können. Aus diesem Grund schnitt zum Beispiel die beliebte "Dentagard"-KrĂ€uterzahnpasta mit "Mangelhaft" ab.

Weitere Artikel


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DiscounterKauflandLidlStiftung Warentest

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website