• Home
  • Leben
  • Testberichte
  • "Öko-Test" prüft Haargel und Haarwachs: Axe als Verlierer


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Haargels: Bekannte Marke ist Testverlierer

Von t-online, agr

Aktualisiert am 26.03.2020Lesedauer: 2 Min.
Haarstyling: In einigen der getesteten Produkte stecken bedenkliche Duftstoffe.
Haarstyling: In einigen der getesteten Produkte stecken bedenkliche Duftstoffe. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für ein VideoSturm bringt Bühne zum Einsturz – ein ToterSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextOlympiasieger kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextSo feiern Promis im Kultlokal BorchardtSymbolbild für ein VideoBankräuber bleibt in Tunnel steckenSymbolbild für einen TextExplosionen bei WaldbrandSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Gels und Wachse sollen schöne Haare machen. Doch viele enthalten Inhaltsstoffe, die Ihrer Gesundheit schaden können. Darunter sind auch bekannte Markenprodukte.

Für viele gehören sie zum täglichen Styling dazu: Die Rede ist von Haarstylingprodukten. "Öko-Test" hat sich nun Gels und Wachse angesehen. Das Ergebnis: Über ein Viertel der getesteten Produkte sollten Sie sich lieber nicht in die Haare schmieren.


Haarpflege: Alles rund um schöne und gesunde Haare

Spliss regelmäßig schneiden
Haare föhnen
+4

Die Tester haben die Inhaltsstoffe von insgesamt 50 Produkten unter die Lupe genommen, zwölf davon sind zertifizierte Naturkosmetika. So fiel das Ergebnis aus:

  • 13 Produkte sind "sehr gut"
  • 10 Produkte sind "gut"
  • 1 ist "befriedigend"
  • 11 sind "ausreichend"
  • 1 ist "mangelhaft"
  • 14 sind "ungenügend"

Fast alle Naturkosmetika sind "sehr gut"

Unter den Testsiegern sind elf der Naturkosmetika, darunter auch günstige Eigenmarken wie "Alverde Styling-Gel Bio-Lotusblüte Bio-Violetter Reis, 4" der Drogeriemarktkette dm. Dieses Gel kostet 1,95 Euro pro 150 Milliliter.

Auch herkömmliche Kosmetik wurde als "sehr gut" eingestuft. Mit "John Masters Organics Hair Paste, Medium Hold" ist auch eines der teuersten Testprodukte unter den Testsiegern. Das Stylingprodukt kostet 65,66 Euro pro 150 Millilitern.

Ein Gel, das als Naturkosmetik zertifiziert ist, stuft "Öko-Test" aber nur als "befriedigend" ein. Das "Intelligent Nutrients Styling Gel" (38 Euro pro 150 Milliliter) enthält den Duftstoff Cinnamal. Er löst vergleichsweise oft Allergien aus.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hollywoodstar Anne Heche stirbt nach Unfall
Anne Heche: Die Schauspielerin hatte einen schweren Autounfall.


Problematische Duftstoffe in einigen Produkten

Andere Produkte enthalten weitere problematische Düfte. Künstliche Moschusdüfte sind problematisch, da sie sich im menschlichen Fettgewebe anreichern können. Zwei Haarstylingprodukte enthalten auch den Stoff Lilial und fallen unter anderem deshalb durch den Test.

Lilial steht im Verdacht, die Fortpflanzungsfähigkeit zu beeinträchtigen.

"3 Wetter Taft Power Styling Gel, 5" (1,55 Euro pro 150 Milliliter) enthält das Parfüm. In dem Gel fanden die Tester unter anderem PEG beziehungsweise PEG-Derivate. Diese können die Haut durchlässiger für Schadstoffe machen.

Bekannte Marken unter Testverlierern

Das zweite Produkt, das Lilial enthält, ist einer der großen Testverlierer: "Axe Styling Adrenaline Extreme Look Cream Gel, 6" (4,74 Euro pro 150 Milliliter). Das Gel enthält sowohl Lilial als auch künstlichen Moschusduft. Außerdem finden sich darin PEG beziehungsweise PEG-Derivate und Kunststoffverbindungen.

Die Experten von "Öko-Test" untersuchten Inhaltsstoffe der Haarstylingprodukte. Bedenkliche oder schädliche Inhaltsstoffe führten zu schlechteren Noten. Überflüssige Verpackungen oder Kunststoffverbindungen konnten das Gesamturteil ebenfalls verschlechtern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website