Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat für diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

"Öko-Test": Diese Tagescremes für sensible Haut fallen durch

Von t-online, cch

Aktualisiert am 28.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Tagescreme: In der Untersuchung von "Öko-Test" haben nicht alle Produkte gut abgeschnitten. (Symbolbild)
Tagescreme: In der Untersuchung von "Öko-Test" haben nicht alle Produkte gut abgeschnitten. (Symbolbild) (Quelle: Eva-Katalin/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextComeback perfekt: Terzic wieder BVB-TrainerSymbolbild für einen TextDeutsche Post warnt vor "Container-Stau"Symbolbild für einen TextCorona-Impfung für Kleinkinder kommtSymbolbild für einen TextPolen kündigt Gasliefervertrag mit RusslandSymbolbild für einen TextNackter zwingt Zug zur VollbremsungSymbolbild für einen TextDarum kostet das 9-Euro-Ticket 9 EuroSymbolbild für einen TextLauterbach besorgt über AffenpockenSymbolbild für einen TextHSV gegen Hertha: Relegation live sehenSymbolbild für einen Text13 Deutschen droht Haft auf MallorcaSymbolbild für einen TextWichtiges Sicherheitsupdate für Apple verfügbarSymbolbild für einen Watson TeaserBibi Claßen: Pikante Fotos vom Flughafen

Trockene und empfindliche Haut im Gesicht benötigt eine spezielle Pflege. 4 von 20 Gesichtscremes können diese laut "Öko-Test" nicht bieten.

Die Zeitschrift "Öko-Test" hat 20 Gesichtscremes getestet, die speziell für trockene oder empfindliche Haut ausgelobt sind. Ein Großteil davon überzeugt. So sind alle elf getesteten Naturkosmetikcremes und zwei konventionelle "sehr gut". Darunter ist mit 1,99 Euro pro 50 Milliliter auch eine der günstigsten Cremes im Test:


Die Wirkstoffe der Naturkosmetik

Viele Menschen sind bereit für Kosmetik mehr Geld zu bezahlen, wenn es sich um Naturkosmetik handelt. Wir stellen Ihnen im Folgenden die typischen Inhaltsstoffe vor, deren positive Wirkung auf den Körper teilweise schon mehrere Hundert Jahre alt ist.
Aloe Vera: Sie wirkt sich positiv auf die Haut aus. Das liegt vor allen Dingen am Inhaltsstoff Acemannan, welcher in der Pflanze enthalten ist. Mit seiner schützenden und antibakteriellen Wirkung beschleunigt er die Neubildung von Hautzellen. Außerdem bindet er die Feuchtigkeit der Haut und sorgt auf diese Weise für ein straffes Hautbild.
+5

  • "Isana 24 H Creme Reichhaltige Pflege" von Rossmann ("sehr gut")

Ein Produkt ist zudem "gut" und zwei sind "ausreichend". Vier Cremes fallen aber mit dem Urteil "mangelhaft" beziehungsweise "ungenügend" durch den Test:

  • "Florena 24h Feuchtigkeit Tagespflege Olivenöl" von Beiersdorf ("mangelhaft")
  • "Bebe Sanftumsorgt Sensitive Pflege" von Johnson & Johnson ("ungenügend")
  • "Neutrogena Hydro Boost Aqua Creme" von Johnson & Johnson ("ungenügend")
  • "Hydra Active 3 Feuchtigkeitspflege Tag" von L‘Oréal ("ungenügend")

"Öko-Test" findet kritische UV-Filter und Konservierungsstoffe in Cremes

Ein Problem in den Cremes sind kritische UV-Filter. So entdeckte das Labor in drei Produkten die UV-Filter Octocrylen oder Ethylhexylmethoxycinnamat, etwa in "Bebe Sanftumsorgt Sensitive Pflege" von Johnson & Johnson und in "Florena 24h Feuchtigkeit Tagespflege Olivenöl" von Beiersdorf. Die UV-Filter stehen im Verdacht, wie ein Hormon zu wirken. "Öko-Test" hält sie besonders in einer Pflegecreme, die täglich angewendet wird, für problematisch.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Bundeskanzler will nicht, dass die Ukraine gewinnt"
Roderich Kiesewetter (CDU) bei "Anne Will": Isoliert sich Deutschland im Ukraine-Konflikt von der EU?


Ebenfalls bedenklich ist Chlorphenesin. Der Konservierungsstoff gehört zu den halogenorganischen Verbindungen und gilt als hautreizend. In einer Creme für sensible Haut würden Verbraucher ihn deshalb vermutlich nicht erwarten. Er steckte aber in der "Neutrogena Hydro Boost Aqua Creme" von Johnson & Johnson.

Ein weiteres Konservierungsmittel wies das Labor in der Bebe-Creme nach. Propylparaben steht im Verdacht, wie ein Hormon zu wirken. Gleiches gilt für das Antioxidans Butylhydroxytoluol (BHT). Auch das steckte in der Gesichtscreme von Bebe sowie in "Hydra Active 3 Feuchtigkeitspflege Tag" von L‘Oréal.

PEG können die Haut durchlässiger machen

Ebenso zählten Polyethylenglykole, kurz PEG, zu den gefundenen Problemstoffen. Sie können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. Das Labor entdeckte sie beziehungsweise ihre Derivate unter anderem in den Tagescremes von Bebe, L‘Oréal und Neutrogena.

Alle 20 Cremes wurden im Labor auf verschiedene Problemstoffe untersucht. Waren welche vorhanden, werteten die Tester das Produkt entsprechend ab. Zusätzliche Mängel wie etwa Flüssigplastik in der Tagespflege oder eine umweltbelastende Verpackung konnten das Testergebnis weiter verschlechtern.

Weitere Artikel

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website