t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenLiebeSex

Portugiesische Galeere – Kamasutra Lexikon


Indische Liebeskunst
Kamasutra: Das ist an der Stellung "Portugiesische Galeere" besonders

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 01.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Liebesspiel: Bei einigen Positionen aus dem Kamaustra gibt die Frau den Ton an.Vergrößern des Bildes
Liebesspiel: Bei einigen Positionen aus dem Kamaustra gibt die Frau den Ton an. (Quelle: Artem Peretiatko/getty-images-bilder)

Sie sind auf der Suche nach einer Sex-Position, die prickelnd, aber zugleich auch nicht allzu anstrengend ist? Mit der Stellung kommt Aufregung in Ihre Sexroutine.

Bei der Stellung "Portugiesische Galeere" aus dem Kamasutra handelt es sich nicht um eine blau-violette Qualle. Vielmehr ist es eine Sexposition, bei der vor allem die Frau das Sagen hat.

So funktioniert die Stellung "Portugiesische Galeere"

Der Mann sitzt mit ausgestreckten Beinen auf dem Bett. Sein Oberkörper ist gerade. Wenn er möchte, kann er sich mit seinen Armen nach hinten hin abstützen. Er kann sich aber auch nach vorne lehnen. Die Frau setzt sich rücklinks und mit gespreizten Beinen auf seinen Schoß, sodass sich beide nicht ins Gesicht schauen können. Ihre Füße beziehungsweise Beine liegen jeweils an den Po-Seiten des Mannes. Ihre Hände kann sie sowohl seitlich seiner Beine oder auf seine Oberschenkel legen, um sich abzustützen.

Der Mann dringt nun, sobald möglich, vorsichtig in die Frau ein. Sodann lässt sie sich nach vorne fallen, bis sie fast auf seinen Beinen liegt. Dabei stützt sie sich jetzt auf ihre Ellenbogen und Unterarme.

Nun kann die Frau ihre Hüfte auf und ab bewegen oder leicht kreisen lassen. Je nachdem, wie es ihr oder auch ihm gefällt.

Das ist an der Stellung "Portugiesische Galeere" besonders

Bei der Stellung "Portugiesische Galeere" gibt die Frau den Ton an. Sie bestimmt sowohl die Geschwindigkeit als auch die Tiefe der Penetration. Der Mann kann dabei entspannen, alles genießen und die Frau zärtlich am Po oder Rücken streichen. Für ein zusätzliches Kribbeln kann er auch währenddessen ihre Vulva stimulieren.

Variationen

Die "Portugiesische Galeere" ähnelt stark der sogenannten Hündchen-Stellung beziehungsweise Doggy-Style. Eine weitere Variation ist auch die Kaninchen-Stellung. Sie ist vor allem für den Mann sehr entspannend. Möchte der Mann mehr Kontrolle haben, so ist vielleicht die Position "Der Pflug" etwas für ihn.

Kamasutra-Lexikon A-H

Kamasutra-Lexikon K-R

Kamasutra-Lexikon S-Z

Verwendete Quellen
  • The Original Kama Sutra Completely Illustrated, ISBN: 978-9380936352
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website