Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenReisen

Energie-Urlaub: Lohnt sich die Flucht vor den Heizkosten?


Ist Überwintern im Süden günstiger als zu Hause zu heizen?

Von Hans-Werner Rodrian, SRT

Aktualisiert am 18.08.2022Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Sonne satt: In der Türkei sind die Temperaturen an vielen Orten auch im Winter sehr angenehm.
Sonne satt: In der Türkei sind die Temperaturen an vielen Orten auch im Winter sehr angenehm. (Quelle: Andrey Gatash/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextDiktator verbietet PreiserhöhungenSymbolbild für einen Text66 Kinder offenbar an Hustensaft gestorbenSymbolbild für ein VideoOrcas machen Jagd auf weiße Haie
Ohne Streich: Siegt der SC gegen Nantes?
Symbolbild für einen TextMarkus Lanz: Das sind heute seine GästeSymbolbild für einen TextFußballer geht k.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextAutomarkt macht kräftigen SprungSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Urlaub machen und dabei sparen – ein Gedanke, der viele Rentner und Menschen im Homeoffice lockt. Statt teuer zu heizen, zieht es sie in den warmen Süden.

Frieren in Deutschland oder Überwintern im Süden: Das Motto von Langzeiturlaub – neuerdings auch gern Longstay genannt – hat mit den explodierenden Gaspreisen neuen Reiz gewonnen. Natürlich werden die Wenigsten mit der Doppelbelastung aus Miete zu Hause und am Ferienort tatsächlich Geld sparen. Aber spannend ist die Überlegung schon.

Energie-Urlaub in der Türkei

Der Chef des türkischen Reisebüroverbands Türsab, Firuz Baglikaya, erwartet dieses Jahr fünf Millionen deutsche Touristen, zu denen viele in die Kategorie "Energie-Urlauber" gehören könnten.

Die Rentner in Deutschland seien eine wichtige wirtschaftliche Zielgruppe für die türkische Tourismusbranche. Das habe sie aktuell auch dringend nötig, weil die russischen und ukrainischen Urlauber weitgehend ausbleiben.

Überwintern auf den griechischen Inseln – geht das?

Auch Griechenland buhlt um deutsche Rentner. Der griechische Tourismusminister Vasilis Kikilias lockt: "Für uns Griechen ist es eine große Freude, deutsche Rentner zu begrüßen, die einen 'mediterranen Winter' mit griechischer Gastfreundschaft, mildem Wetter und hochwertigen Dienstleistungen erleben möchten." Allein auf der Insel Kreta gebe es 14 Lidl-Filialen und deutsche Ärzte. Minister Kikilias: "Wir werden hier auf Sie warten."

Überwintern im Paradies: Wer die kalten Monate in Griechenland verbringen möchte, sollte sich zuvor genau erkundigen, ob die Hotels geöffnet haben.
Überwintern im Paradies: Wer die kalten Monate in Griechenland verbringen möchte, sollte sich zuvor genau erkundigen, ob die Hotels geöffnet haben. (Quelle: Sandrine Thesillat/imago images)
Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Simone Thomalla: Sie war am Mittwochabend zu Gast bei der Tribute-to-Bambi-Gala in Berlin.
Busenblitzer bei Simone Thomalla auf dem roten Teppich
Symbolbild für ein Video
Rätsel um Putins Weltuntergangstorpedo "Poseidon"

Allerdings gibt es da für Griechenland-Freunde ein kleines Problem, auf das Petra Möhle hinweist: "Natürlich können Urlauber Langzeiturlaub in Griechenland machen", sagt die Sprecherin des drittgrößten deutschen Reiseveranstalters FTI. "Aber Überwintern lässt es sich in den Hotels auf den griechischen Inseln nicht, da die Anlagen während der kälteren Monate geschlossen sind." Und Charterflüge starten ebenfalls erst wieder im März.

Der Kälte entkommen an der Türkischen Riviera

Deutlich überwinterungsfreundlicher aufgestellt sind die Hotels in der Türkei. Dort offerieren Reiseanbieter wie FTI auch Longstay-Optionen von Januar bis März. Das kostet die Urlauber teilweise weniger als 30 Euro am Tag. Noch günstiger geht es nur in Tunesien: Dort machen Hotels Angebote für weniger als 20 Euro pro Person und Tag.

Ab in den Süden: Statt Kälte und Nässe erwarten die Langzeiturlauber traumhafte Aussichten.
Ab in den Süden: Statt Kälte und Nässe erwarten die Langzeiturlauber traumhafte Aussichten. (Quelle: anyaberkut/Getty Images)

Auch bei der wiederbelebten Veranstaltermarke Neckermann und ihrem neuen Besitzer Anex spricht man mit Blick auf den Winter von einem "steigenden Interesse" für Langzeiturlaub in der Türkei.

Zusätzlich versuchen Reiseveranstalter ihre Kunden mit speziellen Angeboten zu locken: So wirbt Neckermann beispielsweise mit Frühbucher-Rabatten von bis zu 50 Prozent. Auch bei der Neckermann-Schwestermarke Öger Tours wird versucht, die Urlauber mit einem Preisnachlass von zehn Prozent auf Langzeitaufenthalte und Senioren-Rabatten an die Türkische Riviera zu locken. Bei einem achtwöchigen Aufenthalt könnten Reisende so bereits ab 22 Euro am Tag den Winter in der Türkei genießen.

Reiseziele auf der ganzen Welt

Das Angebot an Reisezielen, um Heizkosten zu sparen, ist groß. Veranstalter wie Dertour und die Schwestermarken Jahn Reisen, ITS und Meiers Weltreisen machen ihren Kunden Angebote von Portugal bis Thailand, die individuell anpassbar sind.


Die zehn schönsten Strände der Welt

Tulum: Die tropischen Temperaturen machen es möglich, das ganze Jahr über ins Meerwasser der kleinen mexikanischen Stadt zu springen.
Koh Nang Yuan: Der Name der thailändischen Insel bedeutet auf Deutsch Schildkröteninsel.
+8

Manche Veranstalter haben sich bereits vollständig auf den Reisetrend eingestellt. So zum Beispiel beim Wettbewerber Schauinsland-Reisen: Dort können sämtliche Hotels bis zu 26 Wochen am Stück gebucht werden, erklärt Sprecher Oliver Harbring. Viele Unterkünfte bieten eine Küchenzeile, das ist bei Langzeiturlaubern besonders gefragt. Top-Ziel bei Schauinsland ist im Moment Tunesien mit sehr niedrigen Preisen. Auch die Nachfrage nach Langzeitaufenthalten in der Türkei ist hoch.

Nachfrage nach Kreuzfahrten steigt

Nicht immer geht es beim Überwintern ums Sparen. Wer Lust und genügend Kleingeld hat, der kann auch den Winter auf einem Kreuzfahrtschiff verbringen. Das tun offenbar immer mehr Menschen; jedenfalls gehen im kommenden Winter mehr als zwei Dutzend Schiffe auf Weltreise. Immerhin ist da die Heizung inklusive.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reiseredaktion SRT
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Charlotte Janus
DeutschlandGriechenlandKretaTunesienTürkei
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website