Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Sprachreisen >

Möglichkeiten, um die Sprachreise zu finanzieren

Auslandserfahrung  

Möglichkeiten, um die Sprachreise zu finanzieren

13.02.2012, 14:27 Uhr | kk (CF)

Eine gute Möglichkeit, um eine neue Sprache zu lernen, ist die Sprachreise. Man kann eine Sprachreise finanzieren, indem man verschiedene Möglichkeiten nutzt.

Sprachreise finanzieren – welche Möglichkeit gibt es?

In der Schule muss man meistens zwei Fremdsprachen erlernen. Da liegt es nahe, das Erlernte im Ursprungsland auch praktisch umzusetzen. Hinzu kommt noch, dass sich viele Jugendliche wünschen, mal auf eigenen Füßen zu stehen und ein paar Monate ohne Eltern im Ausland zu verbringen. Häufig wird die Sprachreise in der 9. bis 11. Klasse durchgeführt, da in diesem Alter die Sprache, wie beispielsweise Französisch, schon einige Jahre erlernt wurde. Es gibt Sprachreisen, die im Rahmen eines Schüleraustausches von der Schule organisiert werden und gegen geringe Reisegebühren zur Verfügung stehen. Dies hat zwar den Vorteil, dass es relativ günstig ist, jedoch ist die Zeit meist begrenzt und der Lerneffekt nicht sehr groß. Wer alternativ eine eigens organisierte und lang andauernde Sprachreise antreten möchte, muss dafür schon etwas tiefer in die Tasche greifen.

Sprachreise finanzieren – Gastfamilie und Finanzierung organisieren

Vor dem Aufenthalt muss eine Sprachschule, Gastfamilie oder je nach Budget auch eine Ferienunterkunft organisiert werden. Wer wenig Geld zu Verfügung hat, kann sich die Sprachreise auch über ein spezielles Stipendium finanzieren lassen. Eine weitere Möglichkeit ist die Beantragung von Schülerbafög, den man bei einem Auslandsaufenthalt in Anspruch nehmen kann. Bis zu 348 Euro können dabei monatlich bezogen werden. Nicht jeder erüllt dafür allerdings die notwendigen Vorausetzungen, um diese Förderungsmöglichkeit zu erhalten. Genaue Auskunft gibt hier das Bafögamt. Die Kosten, die Eltern zur Sprachreise zusteuern, können steuerlich bis zu einem Freibetrag abgesetzt werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal