Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Autoreisen >

Wintersperre endet: Alle Alpenpässe wieder offen

Wintersperre endet  

Alle Alpenpässe wieder offen

10.06.2014, 10:43 Uhr | dpa-tmn

Wintersperre endet: Alle Alpenpässe wieder offen. Die Silvretta-Hochalpenstraße öffnete als einer der letzten Alpenpässe wieder (Quelle: imago images)

Die Silvretta-Hochalpenstraße öffnete als einer der letzten Alpenpässe wieder (Quelle: imago images)

Endlich wieder mit fantastischer Aussicht ab in den Urlaub. In den Alpen sind seit dem Wochenende alle Passstraßen wieder offen, die zuvor über den Winter gesperrt wurden. Sehen Sie einige der Pässe auch in unserer Foto-Show.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Als letztes wurden am Pfingstwochenende die Silvretta-Hochalpenstraße und der Staller Sattel in Österreich sowie Agnel und Iseran in Frankreich freigegeben, teilt der ADAC mit. Die kurvigen Gebirgs-Straßen sind sicher oft nicht die schnellste Wahl, um ans Ziel zu kommen - dafür wohl meist die spektakulärste.

Viele Kurven, spektakuläre Ausblicke

Die gerade eröffnete Silvretta-Hochalpenstraße etwa ist die Verbindung zwischen den beiden Bundesländern Tirol und Vorarlberg und führt durch die faszinierenden Bergkulissen der Silvretta- und Verwallgruppe mit ihren Dreitausender-Gipfeln. Von Ischgl geht es nach Galtür, wo schon nach wenigen Kilometern die Passhöhe, die Bielerhöhe auf 2070 Metern, erreicht ist. Der Ausblick auf den großen Silvretta-Stausee ist eine Rast wert.

Als weitere besonders spektakuläre Pässe zählen etwa die Großglockner Hochalpenstraße, das Timmelsjoch, die Sella Ronda, das Stilfser Joch oder der Reschenpass. Einige der Passstraßen sind allerdings gebührenpflichtig. Eine Übersicht über die Passstraßen finden Sie beispielsweise auf den Internetseiten der Automobilclubs ADAC oder ACE.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal