Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Gezeiten an der Ostsee: Gibt es hier Ebbe und Flut?

Ostsee-Urlaub  

Gezeiten an der Ostsee: Gibt es hier Ebbe und Flut?

30.06.2014, 16:08 Uhr | hm (CF)

Gezeiten an der Ostsee: Gibt es hier Ebbe und Flut?. Im Sommer bei schönem Wetter ist von Ebbe und Flut nicht viel zu bemerken. (Quelle: imago images/BildFunkMV)

Im Sommer bei schönem Wetter ist von Ebbe und Flut nicht viel zu bemerken. (Quelle: BildFunkMV/imago images)

Wer Urlaub in Eckernförde, auf Fehmarn oder Rügen macht, wird einen großen Unterschied zur Nordsee bemerken, denn Gezeiten an der Ostsee gibt es nicht oder richtiger: kaum merklich. Wissenswertes rund um das Thema Ebbe und Flut erfahren Sie hier.

Was Sie über Ebbe und Flut wissen sollten

Was genau sind Ebbe und Flut eigentlich? Wem diese Frage schon einmal gestellt wurde, der muss weit ausholen und bei Sonne und Mond beginnen. Beide besitzen eine Anziehungskraft, die auch auf das Wasser Auswirkungen hat, wie das Magazin "National Geographic" in seiner Online-Ausgabe erklärt: "Dadurch steigt das Wasser an einigen Stellen und bildet einen Flutberg, an anderen Orten dagegen entsteht eine Senke."

Gezeiten an der Ostsee im Vergleich zur Nordsee

Für manch einen, der seinen Urlaub an der Ostsee verbringt überraschend: Auch an der Ostsee gibt es Ebbe und Flut. Stellt sich die Frage, weshalb die Gezeiten an der Ostsee im Gegensatz zur Nordsee kaum zu bemerken sind. Der Grund dafür ist vielschichtig: Während sich die Nordsee zum Atlantik hin weit öffnet, ist die Ostsee mit der Nordsee lediglich durch eine schmale Meerenge verbunden. Ebbe und Flut haben bei der Nordsee somit freie Bahn – "Gezeitenwellen aus dem großen Meer laufen in die kleinere Nordsee ein und verstärken so deren eigene Reaktion auf die Gezeitenkräfte", ist auf "nationalgeographic.de" weiter zu lesen. Da die Ostsee beinahe ringsum von Land umschlossen ist, macht sich der Unterschied zwischen Ebbe und Flut hier für gewöhnlich kaum bemerkbar. Der Wasserspiegel steigt und fällt nur etwa um 30 Zentimeter.

Gezeiten variieren stark

Doch können Ebbe und Flut nie ganz genau vorausgesagt werden, denn neben der Verbindung zwischen den Meeren ist die Ausprägung der Gezeiten auch von der Küstenform, der Beschaffenheit des Meeresuntergrundes und nicht zuletzt vom Wetter abhängig. Besonders starker Wind kann Ebbe und Flut beispielsweise zusätzlich verstärken und zu extrem niedrigen Wasserständen oder Sturmfluten führen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: