Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Unvergesslich: Kindergeburtstag im Schloss Charlottenburg

Königlich feiern  

Unvergesslich: Kindergeburtstag im Schloss Charlottenburg

13.02.2015, 14:53 Uhr | hm (CF)

Ihr Kind träumt davon, einmal Prinzessin oder König zu sein? In Berlin können Sie diesen Traum mit einem Kindergeburtstag im Schloss Charlottenburg wahr werden lassen. Erfahren Sie hier, wie Sie einen unvergesslichen Geburtstag feiern können.

König für einen Tag: Kindergeburtstag im Schloss Charlottenburg

Geburtstag feiern wie ein König – das Schloss Charlottenburg in Berlin bietet den passenden Rahmen dafür. Für gut zwei Stunden reisen die kleinen Gäste beim Kindergeburtstag im Schloss Charlottenburg in die Zeit des Barocks. Wer wie der Adel vergangener Tage Geburtstag feiern möchte, braucht natürlich ein angemessen edles Gewand. Daher heißt es für die Gäste bei einem Kindergeburtstag im Schloss Charlottenburg zunächst einmal kostümieren und schminken, wie es die Aristokraten im Barock taten.

Perfekt ausstaffiert schreitet die kleine Geburtstagsgesellschaft dann durch die prunkvollen Räume des Schlosses zum prächtigen Festsaal. Wenn Könige und Prinzessinnen Geburtstag feiern, dann tun sie dies natürlich mit Stil. Beim Kindergeburtstag im Schloss Charlottenburg lernen die kleinen Gäste die Kunst und Kultur des Barock kennen. Zum Beispiel erfahren sie, wie das Leben und natürlich auch das Feiern am preußischen Hof aussah – inklusive Hofknicks und höfischen Benimmregeln. Zu Ehren des Geburtstagskindes wird beispielsweise ein Menuett zu barocker Musik getanzt.

Barock in Berlin – so lässt sich königlich Geburtstag feiern

Der Kindergeburtstag im Schloss Charlottenburg eignet sich laut Angaben der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg für Kinder von sieben bis maximal zwölf Jahren. Das Programm für maximal zehn Kinder und zwei Begleitpersonen kostet 130 Euro und ist das ganze Jahr über buchbar. Nach gut zwei Stunden werden die kleinen Gäste zurück in das Berlin des 21. Jahrhunderts entlassen. (Stand Februar 2015)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal