• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Flugreisen
  • Diese Airline macht Werbung gegen das Fliegen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBayern-Star fehlt im TrainingSymbolbild für einen TextWende im Fall der Nazi-Jägerin Lina E.Symbolbild für einen TextSki-Weltmeisterin tot in den Alpen gefundenSymbolbild für einen TextAngler sichtet Leiche an ElbphilharmonieSymbolbild für einen TextNasa bringt Riesenrakete in StellungSymbolbild für einen TextSoldaten-Leiche nach 38 Jahren geborgenSymbolbild für einen TextRTL feuert Deutschland-Chef SchäferSymbolbild für einen TextE-Autos: Industrie fehlen 74 MilliardenSymbolbild für einen TextZDF-Moderator hat heimlich geheiratetSymbolbild für einen TextSofort Google Chrome aktualisierenSymbolbild für einen TextMcDonald's attackiert Kult-CaféSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star bricht in Tränen ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Diese Airline macht Werbung gegen das Fliegen

Von t-online, agr

Aktualisiert am 12.07.2019Lesedauer: 2 Min.
Schlange am Flughafen Tegel: Umweltgründe sollen Menschen davon abhalten, mit dem Flugzeug zu verreisen – Flugscham heißt das Phänomen.
Schlange am Flughafen Tegel: Umweltgründe sollen Menschen davon abhalten, mit dem Flugzeug zu verreisen – Flugscham heißt das Phänomen. (Quelle: A. Friedrichs/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Fluggesellschaft ruft ihre Kunden dazu auf, sich vor jeder Buchung drei Fragen zu stellen. So will die Airline gegen unnötige Flüge vorgehen – ist dabei aber nicht ganz selbstlos.

Eine Fluglinie mit Flugscham: Darüber wundern sich wohl einige, wenn Sie den Werbestpot der Fluglinie KLM ansehen. Im Zentrum des Spots steht nämlich verantwortungsbewusstes Fliegen.

Verantwortungsbewussteres Fliegen

Die niederländische Airline beginnt die Werbung mit Erinnerungen an die Zeit, als Fliegen noch fast magisch war und zeigt Urlaubsziele von Ägypten über Japan. Mit schmelzenden Eiswürfeln in einem Wasserglas spielt KLM aber auch an die Umweltauswirkungen des Fliegens an.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Konzern sagt im Spot, dass auch die nächsten Generationen die Möglichkeit bekommen sollen, die Welt zu entdecken. Deshalb bittet KLM Kunden, sich vor jedem Flug folgende Fragen zu stellen:

  • Müssen Sie für Besprechungen ihr Gegenüber persönlich treffen?
  • Ist die Reise auch mit dem Zug möglich?
  • Kann die Flugreise über CO2-Ausgleichsprojekte ausgeglichen werden?

Dass die Airline mit dem animierten Spot ihre Kunden wirklich vom Fliegen abhalten will, bleibt zu bezweifeln. Schließlich sagt sie selbst: "Wir alle müssen gelegentlich fliegen". Wenn Kunden ins Flugzeug steigen, sollen sie es aber verantwortungsbewusst tun – und möglichst mit KLM.


Seit Greta Thunberg und den Klimaprotesten rund um "Fridays for Future" ist immer wieder von Flugscham die Rede. Reisende würden demnach aus Umweltgründen auf Flugreisen verzichten. Doch die Buchungen sprechen dagegen: Nach Einschätzung des Airline-Verbandes IATA sollen in 2019 globale Passagierzahlen weiter steigen – trotz der schlechten Folgen für die Umwelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bei dieser Airline werden am häufigsten Flüge gestrichen
AirlineCO2Flughafen TegelÄgypten
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website