Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Europäische Union >

Rechtspopulist Geert Wilders verliert in Umfragen

Wahl in den Niederlanden  

Geert Wilders verliert stark in Umfragen

14.03.2017, 20:23 Uhr | dpa, t-online.de

Rechtspopulist Geert Wilders verliert in Umfragen. Geert Wilders und seine Partei für die Freiheit sinken in den Niederlanden in der Wählergunst. (Quelle: AP/dpa)

Geert Wilders und seine Partei für die Freiheit sinken in den Niederlanden in der Wählergunst. (Quelle: AP/dpa)

Einen Tag vor der mit Spannung erwarteten Parlamentswahl in den Niederlanden hat die "Partei für die Freiheit" des Rechtspopulisten Geert Wilders in den Umfragen erneut stark verloren.

Nach den Analysen von vier Instituten wird die Wilders-Partei bei der Wahl am Mittwoch sicher nicht die stärkste Partei werden. Nach den am Dienstagabend veröffentlichten letzten Umfragen könnte sie auf nur noch knapp 13 Prozent kommen.

Die Abstimmung ist der Auftakt des europäischen Superwahljahres, und das Ergebnis könnte Signalwirkung weit über die Landesgrenzen hinaus haben.

Premier Rutte dank Konflikt mit der Türkei im Aufwind

Den Umfragen zufolge konnte die rechtsliberale Regierungspartei VVD ihren Vorsprung deutlich ausbauen und liegt nun bei bis zu 20 Prozent. In einer am vergangenen Sonntag veröffentlichten Umfrage lagen VVD und Wilders Partei noch nahezu gleichauf.

Die VVD von Premier Mark Rutte profitierte vom diplomatischen Konflikt mit der Türkei der vergangenen Tage, analysierte das Forschungsinstitut I&O.

Eine Beteiligung Wilders' an einer künftigen Regierung scheint ausgeschlossen. Ministerpräsident Rutte bekräftigte, er werde nicht mit Wilders zusammenarbeiten. Fast alle Parteien schließen eine Zusammenarbeit dem Rechtspopulisten aus.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal