Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikAuslandEuropäische Union

ZDF-"Politbarometer": So denken die Deutschen über private Seenotrettung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNRW: Radfahrer in Innenstadt erschossenSymbolbild für einen TextFifa will Portugal-Tor wohl neu bewertenSymbolbild für einen TextMeteorit bringt zwei neue MineralienSymbolbild für einen TextEier werden noch teurerSymbolbild für einen TextElon Musk greift Apple anSymbolbild für einen TextMann zündet Cola-Bombe: AnklageSymbolbild für einen TextDer nächste Schlagerstar hört aufSymbolbild für einen TextTest: Das ist das beste HandynetzSymbolbild für einen TextRegeländerung im BiathlonSymbolbild für ein VideoWüste wird zur weltgrößten MüllhaldeSymbolbild für einen Text"Patriot" fährt mit Auto in SitzblockadeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Kandidat bittet Jauch um GefallenSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

So denken die Deutschen über private Seenotrettung

Von afp
Aktualisiert am 19.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Die "Sea-Watch 3" vor der libyschen Küste: Eine Mehrheit der Deutschen findet private Seenotrettung prinzipiell gut.
Die "Sea-Watch 3" vor der libyschen Küste: Eine Mehrheit der Deutschen findet private Seenotrettung prinzipiell gut. (Quelle: Chris Grodotzki /Jib Collective/Sea-Watch.org/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Private Seenotretter holen Migranten aus dem Mittelmeer und ihren schrottreifen Booten. Die EU hat sich dort zurückgezogen. Wie sehen die Deutschen das Thema?

Eine Mehrheit der Deutschen findet es prinzipiell gut, dass sich private Organisationen im Mittelmeer in der Seenotrettung engagieren. Im veröffentlichten ZDF-"Politbarometer" äußerten sich 67 Prozent dementsprechend, während 30 Prozent die private Seenotrettung nicht gut finden. Gleichzeitig halten aber 61 Prozent den Vorwurf für richtig, dass sich mehr Flüchtlinge auf den unsicheren Weg über das Mittelmeer begeben, weil sie auf Seenotrettung hoffen.

Wenn Deutschland einen großen Teil der Flüchtlinge aufnehmen würde, der zur Zeit über das Mittelmeer nach Italien kommt, fänden das 47 Prozent gut, während 46 Prozent dies ablehnen.


Mehrheitliche Unterstützung fände ein solches Vorgehen bei den Anhängern von Grünen und Linken, bei den SPD-Anhängern ist es umstritten. Abgelehnt wird es mehrheitlich von den Anhängern der FDP, der Union und vor allem der AfD.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Auf einmal hat sie Rückenwind
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
EUFlüchtlingeItalienMittelmeerUmfrage

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website