Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Japans Bankenminister Tadahiro Matsushita ist tot - Selbstmord?

Japanischer Bankenminister ist tot - Polizei vermutet Selbstmord

11.09.2012, 09:31 Uhr | AFP, dpa

Japans Bankenminister Tadahiro Matsushita ist tot - Selbstmord?. Japans Minister  für die Finanzaufsicht, Tadahiro Matsushita, soll sich erhängt haben (Quelle: Reuters)

Japans Minister für die Finanzaufsicht, Tadahiro Matsushita, soll sich erhängt haben (Quelle: Reuters)

Der japanische Minister für die Finanzaufsicht, Tadahiro Matsushita, ist tot in seinem Haus gefunden worden. Die Polizei gehe von einem Selbstmord aus, meldeten japanische Medien. Demnach soll sich der 73 Jahre alte Politiker erhängt haben.

Einzelheiten über den Hintergrund seines Todes sind bislang nicht bekannt. Er war in ein Krankenhaus in Tokio gebracht worden, wo aber nur noch sein Tod festgestellt werden konnte.

Von der Arbeit abgemeldet

Die Nachrichtenagentur Kyodo berichtete, der für das Finanzwesen und die Postreform zuständige Matsushita habe sich vor seinem mutmaßlichen Selbstmord telefonisch in seinem Büro von der Arbeit abgemeldet.

"Ich bin von dieser tragischen Nachricht sehr getroffen. Ich weiß nicht, was ich sagen soll", sagte Japans Ministerpräsident Yoshihiko Noda nach Angaben der Nachrichtenagentur Jiji.

Erst seit Juni im Kabinett gewesen

Matsushita gehörte der People's New Party, einem kleineren Koalitionspartner der regierenden Demokratischen Partei (DPJ) von Ministerpräsident Noda an. Die DPJ befindet sich in den Vorbereitungen zur Wahl des Präsidenten der Partei. Der Regierungspartei droht bei kommenden Wahlen der Machtverlust. Noda hatte Matsushita erst im Juni dieses Jahres in sein Kabinett geholt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal