Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

Istanbul-Attentat: Drei Russen in Antalya festgenommen

Verbindungen zum IS  

Drei Russen nach Anschlag in der Türkei festgenommen

13.01.2016, 14:15 Uhr | dpa, rtr

Istanbul-Attentat: Drei Russen in Antalya festgenommen. Türkische Polizisten bewachen das russische Konsulat in Istanbul. (Quelle: Reuters)

Türkische Polizisten bewachen das russische Konsulat in Istanbul. (Quelle: Reuters)

Nach dem Selbstmordattentat mit zehn Toten in Istanbul macht die türkische Polizei Jagd auf die Drahtzieher. Im Zuge einer Anti-IS-Operation im Süden des Landes wurden drei Russen mit Verbindungen zur Terrormiliz festgenommen.

Foto-Serie mit 5 Bildern

Einem Medienbericht zufolge wurden in der Unterkunft der mutmaßlichen Terroristen in der Mittelmeerstadt Antalya zahlreiche Dokumente und CDs sichergestellt. Die Festnahmen wurden laut der Nachrichtenagentur RIA vom russischen Konsulat bestätigt.

Ob es einen direkten Zusammenhang zwischen den drei Russen und dem Anschlag in Istanbul gibt, steht noch nicht fest. 

Bei dem Selbstmordanschlag im Zentrum Istanbuls sind am Dienstag zehn Menschen getötet worden, darunter mindestens acht Deutsche. Verantwortlich dafür soll der IS sein.

Selbstmordattentäter stammt aus Saudi-Arabien

Der Selbstmordattentäter selbst stammt aus Saudi-Arabien, wie derweil bekannt wurde. Er sei im Königreich geboren worden, habe das Land aber bereits 1996 im Alter von acht Jahren mit seiner Familie verlassen, zitierte die arabische Tageszeitung "Al-Hayat" einen Sprecher des saudischen Innenministeriums. Der 27 Jahre alte Nabil Fadli habe die syrische Staatsbürgerschaft gehabt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal