Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Durchsuchungen bei Frankreichs Linkspartei

Wegen Korruptionsverdacht  

Durchsuchungen bei Frankreichs Linkspartei

16.10.2018, 14:11 Uhr | dpa

. Jean-Luc Mélenchon: Der Parteichef der französischen Linken protestierte gegen die Durchsuchungen. (Archivbild) (Quelle: Reuters/Phil Noble)

Jean-Luc Mélenchon: Der Parteichef der französischen Linken protestierte gegen die Durchsuchungen. (Archivbild) (Quelle: Phil Noble/Reuters)

Nachdem die Pariser Staatsanwaltschaft Frankreichs Linkspartei durchsucht hat, ist Parteichef Mélenchon empört: Das Vorgehen solle ihn und seine Anhänger einschüchtern.

Korruptionsermittler haben Räumlichkeiten von Frankreichs Linkspartei "La France Insoumise" ("Das unbeugsame Frankreich") durchsucht. Das bestätigte eine mit den Ermittlungen vertraute Quelle der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund seien zwei Vorermittlungsverfahren der Pariser Staatsanwaltschaft: Dabei ginge es zum einen um einen möglicherweise zu Unrecht beschäftigter Assistenten im EU-Parlament und zum anderen um Fragen in Bezug auf die Wahlkampffinanzierung.

Der Chef der Partei, Jean-Luc Mélenchon, protestierte in einer Videobotschaft auf Facebook gegen die Durchsuchungen. Das Vorgehen sei nicht demokratisch und diene dazu, seine Anhänger einzuschüchtern. "Sie werden sehen, morgen finden sie einen Vorwand oder irgendeinen Grund, uns in den Knast zu stecken", sagte er. "Das ist ihre neue Technik."

Die Ermittler seien am Dienstagmorgen nicht nur zum Sitz der Partei gekommen, sondern hätten auch ihn und seine Mitarbeiter zu Hause aufgesucht und Handys sowie Festplatten konfisziert.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit 200GB Datenvolumen
der Homespot von congstar
Anzeige
iPhone XR für nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal