Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Coronakrise in Großbritannien: Impfgegner wollen TV-Sender stürmen – Gebäude verwechselt

Coronakrise in Großbritannien  

Impfgegner wollen TV-Sender stürmen – Gebäude verwechselt

10.08.2021, 22:21 Uhr | t-online, pdi

Coronakrise in Großbritannien: Impfgegner wollen TV-Sender stürmen – Gebäude verwechselt. London: Sicherheitsbeamte versuchen Demonstranten davon abzuhalten, in die BBC-Zentrale zu gelangen.  (Quelle: Reuters)

London: Sicherheitsbeamte versuchen Demonstranten davon abzuhalten, in die BBC-Zentrale zu gelangen. (Quelle: Reuters)

Ein wütender Mob will in Großbritannien die BBC-Zentrale stürmen. Die Menschen werfen dem TV-Sender Werbung für die Impfkampagne vor. Doch den Impfgegnern unterläuft ein Fehler: Sie stehen vor dem falschen Gebäude.

Eine Demonstration von Impfgegnern wollte am Montag in London ihrem Ärger Luft machen und die Zentrale des britischen TV-Senders BBC stürmen. Doch der wütende Mob stand zunächst an der falschen Adresse, die BBC war schon vor fast einem Jahrzehnt weitestgehend aus dem Gebäude ausgezogen. Das berichtete der "Guardian" am Montag.

Die Demonstranten werfen dem Sender vor, Werbung für Corona-Impfstoffe zu machen. Doch anstatt in das eigentliche BBC-Hauptquartier zu stürmen, gelangten Demonstranten lediglich in ein Fernsehzentrum in West-London, welches größtenteils vom britischen Sender ITV gemietet wurde.

Die überwiegende Mehrheit der BBC-Mitarbeiter und ihrer Nachrichtenabteilung sind acht Kilometer entfernt im Broadcasting House des Unternehmens am Portland Place ansässig.

"Wir müssen die Macht übernehmen"

Hunderte Menschen skandierten vor dem falschen Gebäude "Scham über dich" und es kam zu Auseinandersetzungen mit Polizisten und dem Sicherheitspersonal, die den Eingang zu den Studios bewachten. Die Polizei rief Verstärkung und ein Hubschrauber wurde zur Unterstützung entsandt. Eine kleinere Gruppe der Demonstranten marschierte danach zum Broadcasting House im Zentrum von London – dem eigentlichen Hauptsitz der BBC.

Unter den Demonstranten war auch Piers Corbyn, der Bruder des ehemaligen Chefs der Labour-Partei. Er trat laut dem "Guardian" in einem Video der Tumulte vor dem Gebäude auf und sagte: "Wir müssen von diesen Bastarden die Macht übernehmen".

Die BBC muss sich in der Corona-Pandemie mit einer zunehmenden Zahl von verbalen und physischen Angriffen auf ihre Journalisten durch Anti-Lockdown-Demonstranten auseinandersetzen, wobei der politische Redakteur von Newsnight, Nick Watt, Anfang dieses Jahres im Regierungsviertel bedrängt, gejagt und als "Verräter" beschimpft wurde.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: