Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

R├Ątselhafte Drohnensichtungen in Schweden

Von dpa
Aktualisiert am 18.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Der Kontrollraum im Kernkraftwerk Oskarshamn (Archivbild): Die Sichtung von Drohnen besch├Ąftigt die schwedische Polizei.
Der Kontrollraum im Kernkraftwerk Oskarshamn (Archivbild): Die Sichtung von Drohnen besch├Ąftigt die schwedische Polizei. (Quelle: TT/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Schweden stellen Drohnen die Polizei vor ein R├Ątsel: An mehreren Standorten sind Flugobjekte gemeldet worden ÔÇô auch dort, wo sie nicht erlaubt sind. Das hat auch Auswirkungen auf den Flugverkehr.

Nach mehreren Drohnensichtungen an sensiblen Standorten in Schweden ist nach einem Medienbericht der Flugverkehr an einem Stockholmer Flughafen umgeleitet worden. Wie die Zeitung "Aftonbladet" am Dienstagabend berichtete, gingen bei der Polizei Meldungen wegen vier gro├čen Fl├╝geldrohnen in Nacka im Gro├čraum Stockholm ein.

Der Flugverkehr am Airport Bromma n├Ârdlich von Stockholm sei am Abend umdirigiert worden. Am gut 100 Kilometer n├Ârdlich von der schwedischen Hauptstadt entfernt gelegenen Kernkraftwerk Forsmark werde ebenfalls nach Drohnen gesucht.

Weitere Artikel

Premierminister vor dem Aus?
Jetzt startet Johnson die "Operation rotes Fleisch"
Boris Johnson: Der britische Premier steht aufgrund von Partys trotz strenger Corona-Ma├čnahmen in der Kritik.

Durch Konfrontation
Chinas Staatschef warnt vor "katastrophalen Konsequenzen"
Xi Jinping: "Wir m├╝ssen die Mentalit├Ąt des Kalten Krieges aufgeben und friedliche Koexistenz anstreben."

Knappheit wegen Pandemie
Nordkoreaner sollen D├╝nger mit eigenen F├Ąkalien produzieren
Kim Jong-un: Der nordkoreanische Machthaber will das D├╝ngerproblem ohne Hilfe S├╝dkoreas bew├Ąltigen.


Bereits in den vergangenen Tagen waren Berichte ├╝ber Drohnen an verschiedenen Orten im Land aufgetaucht, an denen sie eigentlich nicht fliegen d├╝rfen. Die Sichtungen geben den Schweden seitdem R├Ątsel auf: Wer oder was dahintersteckt, ist unklar. Die Polizei best├Ątigte bisher nur, dass Drohnen ├╝ber den Kernkraftwerken Forsmark und Oskarshamn rund 350 Kilometer weiter s├╝dlich beobachtet worden seien. Ermittlungen wurden eingeleitet und teils an den schwedischen Nachrichtendienst S├Ąpo ├╝bergeben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nein zur Nato, jein zur gemeinsamen Verteidigung
Von Christian Bartlau, Wien
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann
FlugverkehrPolizeiSchwedenStockholm
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website