Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikUkraine

Ukraine-Folgen für EU und Deutschland: "Gab es seit Zweiten Weltkrieg nicht mehr"


Im Video: "Das gab es seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr"

  • Nicolas Lindken
  • Hanna Klein
Von C. Exner, N. Lindken, H. Klein

Aktualisiert am 12.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

"Eine Lehre aus 2015": Der Migrationsforscher Gerald Knaus erklärt, was der Ukraine-Krieg für die EU bedeutet und wie Deutschland gewappnet ist. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBaerbock: Harter Vorwurf an PutinSymbolbild für einen TextCrystal Meth: Ganzer Tempel auf EntzugSymbolbild für einen TextLauterbach warnt vor "Gedränge"Symbolbild für einen TextHistorisch schlecht: Katar fliegt aus WMSymbolbild für einen TextModel macht Erkrankung öffentlich Symbolbild für ein VideoRadfahrerin: Situation mit Auto eskaliertSymbolbild für ein VideoBizarrer Fund im Magen eines MannesSymbolbild für einen TextSchutz vor Telefonbetrug wird PflichtSymbolbild für einen TextHund erschießt HerrchenSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextAutobahn nach tödlichem Unfall gesperrtSymbolbild für einen Watson TeaserSängerin offen über ihre KarriereendeSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Mehr als zwei Millionen Ukrainer sind bereits geflohen – die Mehrheit in die EU, viele davon nach Deutschland. Ein Migrationsexperte zeigt im Video auf, warum der Druck auf Putin erhöht werden muss.

Mehr als zwei Wochen nach Kriegsbeginn in der Ukraine sind allein in Polen mehr als 1,2 Millionen Flüchtlinge angekommen – Tendenz steigend. Viele Menschen suchen Schutz in der EU. Deutschlands wohl renommiertester Migrationsexperte Gerald Knaus spricht im t-online-Video über diese gewaltige Aufgabe – und zieht ein überraschendes Fazit.

Welchen deutlichen Unterschied der Migrationsexperte zur Flüchtlingswelle 2015 sieht, wie Deutschland die Herausforderung durch die ukrainischen Flüchtlinge stemmen soll und warum gerade Deutschland erneut im Fokus steht, sehen Sie oben im Video oder, wenn Sie hier klicken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherchen
  • UNHCR: "Aktuelle Entwicklungen in der Ukraine"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Jetzt plündert Putins Armee die Bestände
  • Adrian Roeger
  • Sophie Loelke
Von Adrian Röger, Sophie Loelke
DeutschlandEUFlüchtlingePolenUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website