• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Russisches Militär: Waffe entscheidet offenbar selbst über Leben und Tod


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrau in Ausländeramt niedergestochenSymbolbild für einen TextVattenfall erhöht Strompreise starkSymbolbild für einen TextRyanair: Ende der Billigflieger-ÄraSymbolbild für einen TextZverev kündigt Comeback anSymbolbild für einen TextDas ist die "Mogelpackung des Monats"Symbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextMareile Höppner: Zukunftsplan steht festSymbolbild für einen TextBundesliga-Verteidiger wechselt den KlubSymbolbild für einen TextUnfall: 18-jährige Motorradfahrerin totSymbolbild für ein VideoFeuerteufel setzt 150 Hektar in BrandSymbolbild für einen TextErste Großstadt vor "Oben ohne"-RegelSymbolbild für einen Watson TeaserSat.1 stellt Schrowange-Show einSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Im Video: Neue Waffe entscheidet offenbar selbst über Leben und Tod

  • Sophie Loelke
  • Arno Wölk
Von Sophie Loelke, Arno Wölk

Aktualisiert am 25.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Ukraine-Krieg: Die Firma Kalaschnikow hat eine Selbstzerstörer-Waffe entwickelt. Experten zeigen sich darüber angesichts der aktuellen Kriegslage in der Ukraine besorgt. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Russland soll im Ukraine-Krieg eine Waffe einsetzen, die selbst über Leben und Tod entscheidet – mittels künstlicher Intelligenz. Experten zeigen sich besorgt und zweifeln zugleich.

In den sozialen Netzwerken kursieren seit einigen Tagen Bilder, die eine vom russischen Militär eingesetzte Kampfdrohne vom Typ KUB-BLA zeigen sollen. Das Besondere: Die Drohne soll laut Hersteller mittels künstlicher Intelligenz über Leben und Tod entscheiden können.

Welche Bilder mittlerweile in den sozialen Medien aufgetaucht sind, warum genau diese Waffe so gefährlich ist und weshalb Experten sich dennoch skeptisch zeigen, sehen Sie hier oder oben im Video.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Das wäre ein großer Rückschlag für Putin"
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert
MilitärRusslandUkraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website