• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Wladimir Putin: An Krebs erkrankt? Spezialist besuchte ihn am häufigsten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen Text31 Verletzte nach Achterbahn-UnfallSymbolbild für einen TextWo ist Dylan? 12-Jähriger wird vermisstSymbolbild für ein VideoRegenwasser weltweit nicht trinkbarSymbolbild für einen TextFacebook kann Passwörter mitlesenSymbolbild für einen TextTrainer zum dritten Mal vor WM gefeuertSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextErste Großstadt vor "Oben ohne"-RegelSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Bericht liefert Details über Putins Gesundheitszustand

Von t-online, mk

Aktualisiert am 03.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Kremlchef Wladimir Putin bei einem Spiel gegen ehemalige Eishockey-Stars 2014 in Sotschi: "Putin konnte einige Zeit nicht einmal auf den Beinen stehen."
Kremlchef Wladimir Putin bei einem Spiel gegen ehemalige Eishockey-Stars 2014 in Sotschi: "Putin konnte einige Zeit nicht einmal auf den Beinen stehen." (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wegen seiner Leidenschaft fürs Reiten soll Wladimir Putin schon zwei Mal am Rücken operiert worden sein, berichten russische Journalisten. Sie fanden auch neue Hinweise auf die Corona-Angst des 69-Jährigen.

Das Image des starken Mannes gehörte von Anfang an zur Machtinszenierung von Wladimir Putin. Mal zeigte sich der Kremlchef mit nacktem Oberkörper auf einem Pferd reitend, mal mit Jagdgewehr in der Hand über einem toten Tiger posierend. Tatsächlich scheint sich der 69-Jährige aber ernsthafte Sorgen um seine Gesundheit zu machen, wie ein Bericht russischer Investigativjournalisten jetzt zeigt.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Der gemeinsamen Recherche von "Proekt media" und "Meduza" zufolge wird Putin seit mindestens 2016 bei Aufenthalten in seiner Residenz in Sotschi stets von mehreren Fachärzten begleitet. Am häufigsten bei Putin sei der Chirurg Jewgeni Seliwanow, der sich auf die Behandlung von Schilddrüsenkrebs spezialisiert hat. Um dieses Thema soll es auch bei einem Treffen Putins mit dem Leiter des Nationalen Medizinischen Forschungszentrums für Endokrinologie, Iwan Dedow, im Juli 2020 gegangen sein.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hier droht Putin die nächste Blamage
Ein ukrainischer Soldat springt von einem Panzer in der Region Cherson.


Wladimir Putrin (l.) und der Endokrinologe Iwan Dedow im Juli 2020: Dedow soll Putin vom Medikament Tyrogin berichtet haben, das gegen Schilddrüsenkrebs hilft.
Wladimir Putrin (l.) und der Endokrinologe Iwan Dedow im Juli 2020: Dedow soll Putin vom Medikament Tyrogin berichtet haben, das gegen Schilddrüsenkrebs hilft. (Quelle: Alexei Nikolsky/imago-images-bilder)

Hinweise auf Putins Furcht vor Corona

Hinweise liefert der Bericht auch auf Putins angebliche Furcht vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. So habe sich Putin am 13. September 2020 nach einer längeren Isolation wegen der Pandemie mit russischen Sportlern für einen Fototermin getroffen. Als die Athleten Putin umringten, habe dieser plötzlich verkündet, er müsse sich jetzt in Isolation begeben, weil zu viele infizierte Menschen im Raum seien. Danach sei Putin im ganzen September 2020 nicht mehr öffentlich aufgetreten.

Gerüchte über Putins Furcht vor Corona machten zuletzt kurz vor Kriegsbeginn die Runde. Sie soll der Grund sein, weshalb Putin sowohl eigene Untergebene als auch ausländische Regierungsvertreter auf Abstand hält – oft an absurd langen Tischen.

Putin im Kreise russischer Sportler im September 2020: Plötzlich soll Putin den Raum verlassen und sich in Isolation begeben haben.
Putin im Kreise russischer Sportler im September 2020: Plötzlich soll Putin den Raum verlassen und sich in Isolation begeben haben. (Quelle: Valeriy Melnikow/imago-images-bilder)

Einmal sollen 13 Ärzte bei Putin in Sotschi gewesen sein

Für ihren Bericht werteten die Journalisten öffentlich zugängliche Daten des russischen Beschaffungswesens aus. Das hatte nämlich die Verträge zwischen dem Moskauer Krankenhaus, das Putins Ärzte stellt, und verschiedenen Hotels ins Sotschi veröffentlicht.

Aus diesen Dokumenten geht hervor, dass Putins Ärzte zwischen 2016 und 2020 immer genau dann nach Sotschi reisten, wenn auch Putin gerade dort war. Bis 2017 waren es demnach im Schnitt fünf Ärzte, die Putin begleiteten, im Jahr 2019 sogar im Schnitt neun. Am Wochenende des 30. November 2019 sollen sogar 13 Ärzte auf einmal mit Putin in Sotschi gewesen sein, darunter eine Spezialistin für Wirbelsäulenverletzungen.

"Einer der Stürze aus dem Sattel war sehr schwerwiegend"

Schon im November 2016 soll sich Putin einem Eingriff, "höchstwahrscheinlich am Rücken", unterzogen haben. Damals verschwand der Kremlchef für mehrere Tage aus der Öffentlichkeit. In den insgesamt sechs Tagen sollen zwölf Ärzte Putin in seinem Sanatorium in Sotschi aufgesucht haben, darunter Spezialisten aus der Abteilung für Neurochirurgie des Moskauer Zentralklinikums, heißt es in dem Bericht.

Ursache für Putins Rückenprobleme soll seine Leidenschaft fürs Reiten sein: "Die mit dieser Tätigkeit verbundenen Verletzungen gingen nicht an ihm vorbei", schreiben die Autoren. "Einer der Stürze aus dem Sattel war sehr schwerwiegend – 'Putin konnte einige Zeit nicht einmal auf den Beinen stehen, und dann wurde er lange behandelt', erinnert sich ein Bekannter des damaligen Staatsoberhauptes."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert
Wladimir Putin
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website