HomePolitikAusland

Spanien macht den ÖPNV ab September kostenlos


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZwei "Luftfahrzeuge" bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextUS-Nachrichtensprecher getötetSymbolbild für einen TextF1: Ex-Fahrer kritisiert Red-Bull-TeamSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSpektakuläre Bruchlandung in FrankreichSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextIst Lilly zu Sayn-Wittgenstein solo?Symbolbild für einen TextMensch stirbt bei Unfall nahe HamburgSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Spanien macht den ÖPNV ab September kostenlos

Von t-online, mm

17.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Zug fährt in den Bahnhof der spanischen Stadt Blanes ein (Archiv): Ab September werden viele Strecken für Pendler kostenlos.
Ein Zug fährt in den Bahnhof der spanischen Stadt Blanes ein (Archiv): Ab September werden viele Strecken für Pendler kostenlos. (Quelle: YAY Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Was kommt nach dem 9-Euro-Ticket? Während die Diskussion in Deutschland an Fahrt aufnimmt, ist Spanien bereits einen Schritt weiter.

Der jüngste Vorschlag kommt aus Bayern. In der "Bild am Sonntag" forderte Ministerpräsident Markus Söder am Wochenende ein 365-Euro-Jahresticket. Das solle dann für den Öffentlichen Nahverkehr im gesamten Bundesgebiet gelten. Das aktuelle 9-Euro-Ticket läuft Ende August aus. Auch ein 69-Euro-Ticket war zuletzt im Gespräch.

Angesichts rasant steigender Energiepreise läuft in Deutschland eine Diskussion, wie die Bürger langfristig entlastet werden könnten. In Spanien ist man schon einen Schritt weiter: Ab September wird der Zugverkehr für Pendler vorübergehend kostenlos. Das kündigte Ministerpräsident Pedro Sánchez am Dienstag an.

Angebot soll öffentlichen Verkehr attraktiver machen

Fahrgäste sollen demnach von September bis Dezember im öffentlichen Zugnetz des spanischen Eisenbahnunternehmens "Renfe" zum Nulltarif reisen können. Wie der US-amerikanische Fernsehsender "CNN" berichtete, würden in diesem Zeitraum Mehrfahrtenkarten im Öffentlichen Nahverkehr gratis angeboten. Einzelfahrscheine und Fernreisen seien von der Maßnahme ausgenommen.

"Mit dieser Maßnahme wird die Nutzung dieser Art des kollektiven öffentlichen Verkehrs maximal gefördert, um den täglichen Weg mit einem sicheren, zuverlässigen, komfortablen, wirtschaftlichen und nachhaltigen Verkehrsmittel zu bewältigen", erklärte das spanische Verkehrsministerium: "Und das unter den außergewöhnlichen Umständen der ständig steigenden Energie- und Kraftstoffpreise."

Das sogenannte "Renfe"-Programm ist Teil eines größeren Pakets, um die Spanische Bevölkerung angesichts steigender Energiekosten und einer hohen Inflation zu entlasten. Die spanische Regierung hatte sich zuvor bereits verpflichtet, die Gebühren für den öffentlichen Nahverkehr in staatlichem Besitz zu halbieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • edition.cnn.com: "Spain to make some train journeys free from September" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Scholz' heikle Reise: "Kashoggi-Mord angesprochen"
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, New York
DeutschlandMarkus SöderSpanien
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website