Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Heiko Maas über Trump-Pläne: US-Truppenabzug aus Afghanistan könnte fatal sein

Trump-Pläne  

Maas: US-Truppenabzug aus Afghanistan könnte fatal sein

19.11.2020, 10:40 Uhr | rtr

Heiko Maas über Trump-Pläne: US-Truppenabzug aus Afghanistan könnte fatal sein. US-Soldaten: Präsident Trump will weitere 2.000 Soldaten aus Afghanistan abziehen.  (Quelle: imago images/Scanpix)

US-Soldaten: Präsident Trump will weitere 2.000 Soldaten aus Afghanistan abziehen. (Quelle: Scanpix/imago images)

Bundesaußenminister Maas zeigt sich besorgt angesichts der jüngsten Ankündigung des US-Präsidenten. Donald Trump will die Truppen in Afghanistan um fast die Hälfte reduzieren.

Bundesaußenminister Heiko Maas hat vor den Folgen eines vorzeitigen Abzugs der USA aus Afghanistan gewarnt. Es wäre fatal, wenn die scheidende Regierung von Präsident Donald Trump ihre eigenen Erfolge dort "auf den letzten Metern" ohne Not wieder zunichtemachen würde, sagte Maas dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Ich will nicht, dass wir unseren Soldatinnen und Soldaten und ihren Angehörigen irgendwann erklären müssen, dass sie umsonst ihr Leben eingesetzt oder gar geopfert haben."

Maas hatte sich zuvor besorgt über die Stabilität Afghanistans gezeigt. Die US-Regierung hat angekündigt, die Zahl der US-Soldaten in Afghanistan bis zum 15. Januar von 4.500 auf 2.500 zu reduzieren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal