• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • Nordirland-Besuch: Boris Johnson k├╝ndigt Aushebelung des Brexit-Vertrags an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchwerer Startunfall in Silverstone Symbolbild f├╝r einen TextH├╝pfburg-Unfall: Kinder schwer verletzt Symbolbild f├╝r einen TextDeutsche ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild f├╝r einen TextBev├Âlkerung will WM-Verzicht in Katar Symbolbild f├╝r einen TextWanderer ├╝berlebt sieben Tage in FelsspalteSymbolbild f├╝r einen TextLohnt sich der "Polizeiruf" heute Abend?Symbolbild f├╝r einen TextGeorg Kofler zeigt sich mit neuer FrauSymbolbild f├╝r einen TextHackerangriff: Uni macht MillionengewinnSymbolbild f├╝r ein VideoGro├če Nackt-Parade in MexikoSymbolbild f├╝r einen TextAnarchisten-Demo auf Sylt wird zum FlopSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Johnson k├╝ndigt Aushebelung des Brexit-Vertrags an

Von dpa
Aktualisiert am 16.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Der britische Premierminister Boris Johnson in Nordirland: Er will den Brexit-Status Nordirlands neu verhandeln.
Der britische Premierminister Boris Johnson in Nordirland: Er will den Brexit-Status Nordirlands neu verhandeln. (Quelle: Liam McBurney/Pool/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der britische Premierminister hat sich f├╝r eine ├ťberarbeitung des Nordirland-Protokolls ausgesprochen. Daf├╝r will die Regierung notfalls nationale Gesetze erlassen. Die EU warnt vor einem einseitigen Vorgehen.

Der britische Premierminister Boris Johnson hat ein Gesetzgebungsverfahren angek├╝ndigt, um notfalls die Vereinbarungen mit der EU ├╝ber den Brexit-Status Nordirlands auszuhebeln. Der Tory-Politiker war am Montag zu Gespr├Ąchen mit Vertretern der gr├Â├čten nordirischen Parteien in die zum Vereinigten K├Ânigreich geh├Ârende Provinz gereist. Alle seien der Meinung, das sogenannte Nordirland-Protokoll m├╝sse "reformiert und verbessert" werden, sagte Johnson im Anschluss an die Gespr├Ąche.

"Wir w├╝rden das liebend gerne in einer einvernehmlichen Weise mit unseren Freunden und Partnern tun", fuhr Johnson fort. Doch als Versicherung m├╝sse seine Regierung gleichzeitig gesetzgeberisch t├Ątig werden. Wie das aussehen soll, wollte Au├čenministerin Liz Truss nach dpa-Informationen noch am Dienstag im Parlament in London darlegen.

Die EU hatte vor einem einseitigen Vorgehen Londons gewarnt. Das gesamte Handelsabkommen stehe sonst auf dem Spiel, sagte Irlands Au├čenminister Simon Coveney am Montag in Br├╝ssel.

Johnson fordert Bildung einer Einheitsregierung in Nordirland

Johnson hatte bei dem Besuch in Nordirland zur Bildung einer Einheitsregierung aufgerufen. Die protestantische DUP weigert sich bisher aus Protest gegen das Nordirland-Protokoll, einen Parlamentspr├Ąsidenten zu w├Ąhlen. Auch einer Einheitsregierung mit der katholisch-republikanischen Sinn Fein will die unionistische Partei nicht beitreten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptst├Ądte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Pr├Ąsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Bei Sinn Fein ├╝berwog nach den Treffen mit Johnson deutlich die Skepsis. Sinn-Fein-Pr├Ąsidentin Mary Lou McDonald warf Johnson vor, mit der DUP gemeinsame Sache zu machen. Sollte London tats├Ąchlich versuchen, die Vereinbarungen aus dem Brexit-Vertrag durch nationale Gesetzgebung auszuhebeln, sei das "absolut ungeheuerlich", so McDonald.

DUP-Chef Jeffrey Donaldson forderte hingegen Taten von Johnson. Es reiche nicht aus, Gesetze anzuk├╝ndigen, diese m├╝ssten umgesetzt werden, sagte Donaldson.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Fabian Reinbold, Schloss Elmau
Boris JohnsonBrexitEULondon
Politik international


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website