Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Fall Skripal: Russland attackiert Großbritannien im UN-Sicherheitsrat

...

Fall Skripal  

"Sie werden das noch bereuen"

06.04.2018, 08:52 Uhr | AP, rtr, nsc

Fall Skripal: Russland attackiert Großbritannien im UN-Sicherheitsrat. Der russische UN-Botschafter Wasili Nebensja: Den Briten warf er "dreckige Spiele" vor. (Quelle: Reuters/Lucas Jackson)

Der russische UN-Botschafter Wasili Nebensja: Den Briten warf er "dreckige Spiele" vor. (Quelle: Lucas Jackson/Reuters)

Im UN-Sicherheitsrat hat der russische UN-Botschafter Großbritannien attackiert. Das Land spiele "dreckige Spiele". Der Vorwurf, Russland habe Sergei Skripal vergiftet, sei eine "Provokation der übelsten Sorte".

Russland hat Großbritannien während einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats wegen des Giftanschlags auf den Ex-Spion Sergei Skripal attackiert. Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja warnte die britische Regierung, "mit dem Feuer zu spielen", wenn sie seinem Land vorwerfe, den Anschlag auf Skripal geplant und verübt zu haben. Er warf den Briten "dreckige Spiele" vor, die eine "Provokation der übelsten Sorte" seien. Seinen britischen Kollegen sagte Nebensja, sie würden das noch bereuen.

Die britische UN-Botschafterin Karen Pierce wies dies zurück. Der Auftritt Nebensjas sei "Teil eines größeren Musters von unverantwortlichem Verhalten", sagte Pierce. "Wir haben nichts zu verstecken, aber ich fürchte, dass Russland etwas zu befürchten haben könnte." Sie warf Russland erneut vor, Skripal und dessen Tochter vergiftet zu haben.

Vor einem Monat waren Sergei Skripal und seine Tochter Julia bewusstlos auf einer Parkbank in der südenglischen Stadt Salisbury gefunden worden. Britische Ermittler teilten kurz darauf mit, nahe Skripals Wohnung das Gift Nowitschok gefunden zu haben. Dies wurde vor allem in der Sowjetunion produziert. Wo genau das Gift herstammte, war bisher unklar. Am Donnerstag berichtete die britische Zeitung "The Times" nun, dass die Ermittler sich sehr sicher seien, das russische Labor identifiziert zu haben, aus dem das Gift stammt.

Unterdessen hat sich erstmals eines der Opfer, Julia Skripal, geäußert. Sie ließ mitteilen, dass sie vor einer Woche aufgewacht sei. "Ich bin glücklich sagen zu können, dass es mir von Tag zu Tag besser geht". Sie bat darum, ihre Privatsphäre so wie die ihrer Familie zu respektieren. Über den Zustand ihres Vaters äußerte sich Skripal nicht.

Verwendete Quellen:
  • AP, Reuters
  • Mitteilung der Vereinten Nationen
  • Mitteilung von Julia Skripal
  • Bericht der Zeitung "The Times"
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018