Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAuslandUSA

Umstrittener Republikaner Santos nahm angeblich an Drag-Wettbewerben teil


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextPutin-kritischer Popstar tot aufgefundenSymbolbild für einen TextWirtschaft: Mini-Wachstum für 2023Symbolbild für einen TextTödlicher Pilz breitet sich in USA aus
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Umstrittener Republikaner nahm angeblich an Drag-Wettbewerben teil

Von t-online, csi

19.01.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0197799701
George Santos (Archivbild): Der Republikaner unterstützte ein LGBTQ-feindliches Gesetz in Florida. (Quelle: IMAGO/PAT BENIC)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Republikaner George Santos erntete zuletzt wegen falscher Angaben in seiner Biografie Kritik. Jetzt sorgt er erneut für Aufsehen.

Der konservative Republikaner George Santos soll in der Vergangenheit bei brasilianischen Schönheitswettbewerben als Dragqueen teilgenommen haben. Das berichtet unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf zwei Bekannte des frisch gewählten Kongressabgeordneten.

Die 58-jährige brasilianische Dragqueen Eula Rochard sagte demnach, sie habe sich 2005 mit Santos angefreundet, als dieser bei der ersten "Gay Pride Parade" in Niteroi, einem Vorort von Rio de Janeiro, als Frau verkleidet auftrat. Drei Jahre später habe Santos an einem Drag-Schönheitswettbewerb in Rio teilgenommen.

Santos sei 16 oder 17 Jahre alt gewesen, als Rochard ihn getroffen und sich mit ihm angefreundet habe, berichtet auch Marisa Kabas, Journalistin des US-amerikanischen Nachrichtensenders MSNBC, nach einem Gespräch mit der Dragqueen. Jeder habe Santos als Anthony oder unter seinem Drag-Namen Kitara gekannt. Kabas veröffentlichte auf Twitter auch Bilder, die Santos als Dragqueen zeigen sollen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Santos streitet Berichte ab

Eine weitere Person aus Niteroi bestätigte Reuters, dass der US-Kongressabgeordnete an Drag-Schönheitswettbewerben teilgenommen und den Titel "Miss Gay Rio de Janeiro" angestrebt habe.

Santos stritt die Berichte am Donnerstag auf Twitter ab: "Dass ich eine Dragqueen bin oder als Dragqueen 'auftrete' ist kategorisch falsch." Er werde sich davon nicht ablenken oder beirren lassen. Santos ist der erste offen schwule Republikaner, der als Nicht-Amtsinhaber in das Repräsentantenhaus eingezogen ist.

Santos unterstützte LGBTQ-feindliches Gesetz in Florida

Bei vielen sozialen Themen zeigt sich Santos als überzeugter bis rechter Konservativer. So unterstützte er beispielsweise ein Gesetz in Florida, das die Diskussion über sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität im Unterricht verbietet. Immer mehr Republikaner prangern zunehmend Drag-Shows und -Künstler an, weil diese angeblich schädlich für Kinder seien.

Santos fiel bereits in der Vergangenheit auf. Ende Dezember gab er beispielsweise zu, im Wahlkampf über seine Ausbildung und Berufserfahrung gelogen zu haben. Er machte deutlich, dass ihn das aber nicht davon abhalten werde, seine zweijährige Amtszeit im Kongress zu verfolgen.

Aktuell werfen ihm Medienberichten zufolge zwei US-amerikanische Kriegsveteranen Betrug vor. Santos soll 2016 eine Kampagne gestartet haben, um Spenden für den todkranken Hund eines Veteranen zu sammeln. Die gesammelten 3.000 Euro soll er dann aber selbst behalten und den Kontakt zu den Männern abgebrochen haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • reuters.com: "Embattled U.S. Rep. George Santos was drag queen in Brazil pageants, associates say" (englisch)
  • nypost.com: "Liar Rep.-elect George Santos admits fabricating key details of his bio" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Der Mann, der Trump anklagen soll
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert
FloridaRepublikanerRio de Janeiro

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website