Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Achtstündige Rede: US-Demokratin Nancy Pelosi kämpft für Einwanderer

Mehr als acht Stunden lang  

Nancy Pelosi kämpft mit Rekord-Rede für Einwanderer

08.02.2018, 11:09 Uhr | küp, AFP

Achtstündige Rede: US-Demokratin Nancy Pelosi kämpft für Einwanderer. Nancy Pelosi, ranghöchste Demokratin im US-Repräsentantenhaus: Einen ganzen Arbeitstag lang stand die 77-Jährige am Rednerpult – und trank dabei nur Wasser. (Quelle: Reuters)

Nancy Pelosi, ranghöchste Demokratin im US-Repräsentantenhaus: Einen ganzen Arbeitstag lang stand die 77-Jährige am Rednerpult – und trank dabei nur Wasser. (Quelle: Reuters)

Marathon-Reden sind im politischen System der USA nicht ungewöhnlich. Die Demokratin Nancy Pelosi hat nun einen Rekord aufgestellt. Ihr emotionaler Auftritt galt jungen Einwanderern.

Acht Stunden und sieben Minuten: Die US-Demokratin Nancy Pelosi hat die längste Rede in der Geschichte des US-Repräsentantenhauses seit mindestens 108 Jahren gehalten. Pelosi hob am Mittwochmorgen um 10.04 Uhr (Ortszeit) zu einer Rede an, in der sie den Schutz hunderttausender junger Immigranten forderte, die derzeit von Abschiebung bedroht sind.

Die 77-jährige Demokratin aus Kalifornien rechnete scharf mit dem vom Senat erzielten Haushaltskompromiss ab, der erhebliche Mehrausgaben vorsieht, das Schicksal der sogenannten "Dreamer" aber ausklammert.

Die ganze Rede als Aufzeichnung:

Pelosi redete und redete und redete. Um 18.11 Uhr verließ sie schließlich das Rednerpult, hinter dem sie praktisch einen ganzen Arbeitstag gestanden und nach Angaben einer Mitarbeiterin nur Wasser getrunken hatte. Die Sprecherin der demokratischen Minderheit im Repräsentantenhaus lieferte damit ein eindrucksvolles Beispiel ihrer Entschlossenheit.

Längste Rede seit 1909

"Ich erfahre gerade, dass die Historiker des Hauses bestätigen, dass du gerade den Rekord für die längste Rede im Haus seit mindestens 1909 gehalten hast", las Pelosi die Mitteilung eines Mitarbeiters vor. "Ich frage mich, wer das war?"

Der bisherige Rekordhalter war der Kongressabgeordnete Champ Clark aus dem Bundesstaat Missouri, der fünf Stunden und 15 Minuten sprach. Ob vor 1909 eine längere Rede vor dem Repräsentantenhaus gehalten wurde, ist unbekannt.

Im Senat redete jemand dreimal so lang

Die Ehre der längsten Rede in der Geschichte des US-Kongresses gebührt Strom Thurmond aus South Carolina, der im Senat aus Protest gegen das Bürgerrechtsgesetz von 1957 insgesamt 24 Stunden und 18 Minuten redete. Der Civil Rights Act öffnete die öffentlichen Schulen in den US-Südtstaaten für Schwarze.

Der sogenannte Filibuster ist im politischen System der USA nicht ungewöhnlich. Mit einem solchen Redemarathon versuchen Abgeordnete und Senatoren immer wieder, bestimmte Gesetze zu verhindern. Sie reden dann so lange, bis eine Abstimmung vertagt wird.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal