Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Impeachment-Freispruch: Was das für Trumps restliche Amtszeit bedeutet!

MEINUNGFreispruch für den US-Präsidenten  

"Nur einer kann Trump in die Schranken weisen"

06.02.2020, 16:09 Uhr | fab, t-online.de

Nach Ende von Impeachment: Nur einer kann Trump noch aufhalten

Der US-Senat hat eine Amtsenthebung von Präsident Donald Trump abgeschmettert. Im Oberhaus ist die notwendige Zweidrittelmehrheit für den Vorwurf des Amtsmissbrauchs nicht zusammengekommen. t-online.de-Korrespondent Fabian Reinbold erklärt, was das nun bedeutet. (Quelle: t-online.de)

Vorwurf des Amtsmissbrauchs abgeschmettert: Was das für Trumps restliche Amtszeit bedeutet und wer den US-Präsidenten noch stoppen kann, berichtet t-online.de-Korrespondent Fabian Reinbold aus Washington. (Quelle: t-online.de)


Der US-Senat hat Donald Trump freigesprochen. Die Republikaner lassen ihrem Präsidenten alles durchgehen, kommentiert t-online.de-Korrespondent Fabian Reinbold.

Er hat es geschafft: Donald Trump hat den ersehnten Freispruch im Amtsenthebungsverfahren bekommen. Die Mehrheit im US-Senat befand Trump für nicht schuldig, seine Macht missbraucht und den Kongress bei der Untersuchung der Ukraine-Affäre behindert zu haben.

"Das Impeachment-Verfahren hat Trump nicht geschadet", kommentiert Fabian Reinbold, US-Korrespondent von t-online.de. Machtpolitisch habe es dem Präsidenten sogar genutzt. Dabei seien die Rechtfertigungen der Republikaner immer abenteuerlicher geworden.

Interessieren Sie sich für US-Politik? Unser Washington-Korrespondent Fabian Reinbold schreibt über seine Arbeit im Weißen Haus und seine Eindrücke aus den USA unter Donald Trump einen Newsletter. Hier können Sie die "Post aus Washington" kostenlos abonnieren, die dann einmal pro Woche direkt in Ihrem Postfach landet.

Was dies für das politische Kapital Donald Trumps bedeutet, welche Rolle seine Partei gespielt hat und wer den US-Präsidenten jetzt in die Schranken weisen kann, kommentiert Fabian Reinbold oben im Video.


shfesneoghwejoikfneruihg

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal