Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Lidl in den Niederlanden verbannt Zigaretten aus dem Sortiment

"Nicht mehr rentabel"  

Lidl Niederlande verbannt Zigaretten

06.06.2018, 16:40 Uhr | dpa, rok

 (Quelle: Imago)
Lild stellt Zigaretten-Verkauf ein

Lidl: Der Discounter stellt ab 2022 den Verkauf von Zigaretten in den Niederlanden ein. (Quelle: SAT.1)

Lidl: Der Discounter stellt ab 2022 den Verkauf von Zigaretten in den Niederlanden ein. (Quelle: SAT.1)


Zigaretten im Discounter kaufen wird in den Niederlanden komplizierter. Lidl will den Verkauf schrittweise einstellen. Der Grund: Zigaretten sind nicht mehr rentabel.

Der Lebensmitteldiscounter Lidl verbannt in den Niederlanden Zigaretten aus seinen Läden. Man werde als erster niederländischer Supermarkt auf den Zigarettenverkauf verzichten, heißt es in einer Mitteilung von Lidl Niederlande.

Schrittweiser Abbau geplant

Geplant sei ein "schrittweiser Abbau" des Zigarettenverkaufs, heißt es darin. Spätestens 2022 werde es in keiner niederländischen Lidl-Filiale mehr Zigaretten geben. Der Verkauf von Zigaretten sei in den vergangenen Jahren zurückgegangen "und nicht mehr rentabel".

In Deutschland will der Discounter Zigaretten dagegen nicht aus den Regalen nehmen. "Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es keine Pläne, den Zigarettenverkauf bei Lidl Deutschland einzustellen", sagte eine Sprecherin auf Anfrage. "Wir orientieren uns bei der Sortimentsgestaltung an Kundenwünschen." Zuvor hatten andere Medien über die Pläne berichtet.

"Der Trend in den Niederlanden geht eindeutig in Richtung rauchfrei"

Bei Lidl Niederlande hieß es weiter, schon in den vergangenen Jahren habe man Maßnahmen ergriffen, um nicht zum Kauf von Zigaretten zu ermutigen. So seien Zigaretten aus dem Blickfeld der Kunden genommen worden. "Der Trend in den Niederlanden geht eindeutig in Richtung rauchfrei", heißt es in der Mitteilung weiter. "Das merken wir auch an der Kasse. Dieser Entwicklung wollen wir uns nicht entgegenstellen. Deswegen ist es für uns ein logischer Schritt, den Verkauf von Zigaretten schrittweise herunterzufahren."

Der niederländische Staatssekretär für Gesundheit, Paul Blokhuis, sprach von einer "fantastischen Entscheidung" des Discounters. Die Regierung plane, das Rauchverbot in Restaurants auch auf Terrassen auszuweiten, auf denen heute noch gerne viele niederländische Raucher sitzen. Er hoffe, dass andere Supermarktketten dem Vorbild Lidls folgen.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe