Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Grönemeyer und Lindeberg unterstützen Seenotrettung

Stars unterstützen Seenotrettung  

Herbert Grönemeyer: "Die Debatte ist absurd"

02.08.2018, 16:11 Uhr | dpa, jmt

Grönemeyer und Lindeberg unterstützen Seenotrettung. Herbert Grönemeyer mit Rettungsweste: Der Sänger unterstützt gemeinsam mit vielen anderen Stars die Seenotretter im Mittelmeer. (Quelle: Screenshot: t-online.de/SOS Mediterranée)

Herbert Grönemeyer mit Rettungsweste: Der Sänger unterstützt gemeinsam mit vielen anderen Stars die Seenotretter im Mittelmeer. (Quelle: Screenshot: t-online.de/SOS Mediterranée)

Viele der bekanntesten Künstler Deutschlands stellen sich an die Seite der Seenotretter im Mittelmeer. Herbert Grönemeyer und Udo Lindenberg rufen zur Unterstützung der Helfer auf.

Mehr als 30 deutsche Künstler haben sich in Rettungswesten fotografieren lassen, um Solidarität mit den Seenot-Rettern im Mittelmeer zu zeigen. Zu den Unterstützern zählen unter anderem Herbert Grönemeyer, Heike Makatsch, Max Herre, Joy Denalane sowie "Die Beginner" und Jan Delay, wie eine Sprecherin der Organisation SOS Méditerranée sagte. Zeitgleich veröffentlichte die Organisation einen offenen Unterstützerbrief, den auch Udo Lindenberg unterzeichnete.

Anlass für die Fotos ist demnach das erneute Auslaufen des Rettungsschiffs "Aquarius" in Richtung der internationalen Gewässer vor der libyschen Küste. "Die Debatte, ob man überhaupt Flüchtlinge aus dem Mittelmeer retten soll, ist absurd. Mitmenschlichkeit und Menschlichkeit ist Pflicht", sagte Herbert Grönemeyer. 

Offener Brief von Künstlern unterzeichnet

Die Fotos sind Teil der Aktion "Spende Menschlichkeit" von SOS Méditerranée, mit der Spendengelder gesammelt werden sollen. Sie werden auf der gleichnamigen Website präsentiert. Parallel veröffentlichte SOS Méditerranée einen offenen Brief in der "Süddeutschen Zeitung", in dem mehrere Hundert Persönlichkeiten aus ganz Europa ihre Solidarität mit der "Aquarius" erklären. Die Bedingungen zur Rettung von Menschen in internationalen Gewässern seien so komplex wie noch nie, teilten die Organisatoren mit. 

Schon vor Wochen hatten unter anderem "Die Ärzte" für Untersützung der Seenotrettung geworben – damals für die Mission Lifeline. Die TV-Moderatoren Jan Böhmermann und Klaas Heuer-Umlauf hatten Hunderttausende Euro für die Helfer gesammelt.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal