Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

DDR-Hortnerinnen sollen Schüler unterrichten

Lehrermangel in Thüringen  

DDR-Hortnerinnen sollen Schüler unterrichten

06.08.2018, 14:35 Uhr

DDR-Hortnerinnen sollen Schüler unterrichten. Unterricht in einer Grundschule (Symbolbild): In Thüringen sollen zukünftig Hort-Mitarbeiterinnen Grundschüler unterrichten.  (Quelle: Getty Images/Xavier Arnau)

Unterricht in einer Grundschule (Symbolbild): In Thüringen sollen zukünftig Hort-Mitarbeiterinnen Grundschüler unterrichten. (Quelle: Xavier Arnau/Getty Images)

Thüringen hat für den Lehrermangel eine Lösung gefunden. Das Land will laut einem Bericht der "Thüringer Allgemeinen" Hort-Mitarbeiterinnen mit DDR-Abschluss in Schulen einsetzen. Rund 150 Hortnerinnen sind demnach bereit, als Lehrkräfte in Grundschulen zu arbeiten.

In Thüringen fehlen Lehrkräfte. Vielerorts gibt es kaum Bewerber, so dass die Zahl der Abgänge nicht ausgeglichen werden kann. Kurz vor Schulbeginn sind bis zu 100 Stellen an staatlichen Schulen nicht besetzt. Vor allem Grundschulen sind von dem Lehrermangel betroffen, deutschlandweit. Für den Mangel in Thüringen hat Kultusminister Helmut Holter (Linke) eine Lösung: Hortnerinnen mit DDR-Abschluss sollen die Kinder einiger Grundschulen unterrichten, sagte Holter der "Thüringer Allgemeinen". 

Der Hort dient heutzutage der Kindertagesbetreuung von Grundschülern. Der Besuch ist freiwillig. In der DDR gehörte der Hort fest zum Schulkonzept und hatte eine Bildungsfunktion. Deshalb gab es speziell ausgebildete Hortner und Hortnerinnen. Heutzutage gibt es keine eigene Ausbildung mehr. Das Personal der Horte besteht hauptsächlich aus Erziehern und Erzieherinnen. 

Demnach will das Land ab sofort Abschlüsse von Hortnerinnen aus der DDR anerkennen. Das betreffe rund 1.000 Frauen – 150 seien bereit, das freiwillige Angebot anzunehmen, schreibt die "Thüringer Allgemeine". Linke-Politiker Holter beschrieb die Maßnahme als eine "Ironie der Geschichte". Nach der Wende seien die Erzieherinnen nicht gut behandelt worden, da der Abschluss wenig gegolten hätte. Nun werde das sehr verspätet korrigiert. "Das ist für mich eine Frage der Gerechtigkeit", sagte Holter. Die Hortnerinnen sollen laut "Thüringer Allgemeine" weiterhin hauptberuflich im Hort arbeiten. Deshalb solle die Tätigkeit in Schulen auf sechs Stunden pro Woche begrenzt werden.

Sind die Hortnerinnen qualifiziert genug?

Die Maßnahme wirft die Frage auf, ob Hortnerinnen, unabhängig davon ob sie in der DDR ausgebildet wurden, überhaupt qualifiziert sind, um Schüler zu unterrichten. Hierzu sagte Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Linken, zur "Thüringer Allgemeinen" : "In den Schulen wissen sie am besten, was die Hortnerinnen können und was nicht." Die Unterrichtsqualität werde deshalb nicht leiden. Dennoch betonte Wolf, dass zwischen der DDR-Ausbildung und den heutigen Abschlüssen Welten liegen würden. 

Verwendete Quellen:
  • Bericht der Thüringer Allgemeinen
  • eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019