Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

CDU-Fraktionsvize Carsten Linnemann fordert Kopftuchverbot für Mädchen

Wegen Gleichberechtigung  

CDU-Fraktionsvize fordert Kopftuchverbot für Mädchen

18.03.2019, 11:00 Uhr | AFP

CDU-Fraktionsvize Carsten Linnemann fordert Kopftuchverbot für Mädchen. Carsten Linnemann (CDU), Vizevorsitzender der Unionsfraktion: Mädchen sollten genauso frei und unbeschwert wie Jungen aufwachsen dürfen, sagt Linnemann. (Quelle: imago images/Rüdiger Wölk)

Carsten Linnemann (CDU), Vizevorsitzender der Unionsfraktion: Mädchen sollten genauso frei und unbeschwert wie Jungen aufwachsen dürfen, sagt Linnemann. (Quelle: Rüdiger Wölk/imago images)

Der CDU-Politiker Linnemann fordert die Einführung des Kopftuchverbots für Mädchen unter 14 Jahren in Deutschland. Er verhandelt darüber bereits mit anderen Innenpolitikern.

Der Vizevorsitzende der Unionsfraktion, Carsten Linnemann (CDU), hat sich für ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren in Deutschland ausgesprochen. Mädchen sollten genauso frei und unbeschwert wie Jungen aufwachsen dürfen, sagte Linnemann der "Rheinischen Post".
 

 
"Bundespolitisch müssen wir regeln, dass ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren eingeführt wird", forderte der CDU-Politiker. Linnemann führt darüber bereits Gespräche mit den Innenpolitikern der Bundestagsfraktion von CDU und CSU.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal