• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Gesellschaft
  • IAA: Klimaaktivist st├╝rmt B├╝hne w├Ąhrend Auftritts von Angela Merkel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand in Brandenburg au├čer KontrolleSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zehn MenschenSymbolbild f├╝r einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild f├╝r einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild f├╝r einen TextHut-Panne bei K├Ânigin M├íximaSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Tennis-Asse souver├ĄnSymbolbild f├╝r einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild f├╝r ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild f├╝r einen TextErster Wolf in Baden-W├╝rttemberg entdecktSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Mann st├╝rmt B├╝hne w├Ąhrend Auftritts von Angela Merkel

Von rtr, dpa, t-online, jmt

Aktualisiert am 12.09.2019Lesedauer: 2 Min.
Sicherheitskr├Ąfte f├╝hren den Protestler ab: Er wollte bei der Er├Âffnung der IAA die B├╝hne st├╝rmen.
Sicherheitskr├Ąfte f├╝hren den Protestler ab: Er wollte bei der Er├Âffnung der IAA die B├╝hne st├╝rmen. (Quelle: Ralph Orlowski/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Aktivist hat auf der Internationalen Automobil-Ausstellung versucht, w├Ąhrend eines Auftritts von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf die B├╝hne zu gelangen. Sicherheitskr├Ąfte rangen ihn zu Boden.

Die diesj├Ąhrige Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main wird von Klimaprotesten begleitet, denen auch die Bundeskanzlerin zur Er├Âffnung nicht entkam: W├Ąhrend Merkel den BMW-Stand besuchte, wurde ein herannahender Protestler vom Sicherheitsdienst abgefangen und abgef├╝hrt. Videoaufnahmen zeigen, wie der Mann von mehreren Sicherheitskr├Ąften zu Boden gerungen wird. Es ist nicht zu erkennen, mit welcher Absicht er die B├╝hne betreten wollte. Auf seinem T-Shirt ist allerdings das Greenpeace-Logo zu erkennen.


IAA 2019: Die Highlights im ├ťberblick

Lamborghini Sián: Zwei-Millionen-Euro-Renner mit ein bisschen E-Unterstützung.
Mini Cooper SE: Der Elektro-Zwerg wird mindestens 32.500 Euro kosten.
+21

Aktivisten steigen auf Autod├Ącher

Auch am Ausstellungsstand von VW gab es Proteste: W├Ąhrend Volkswagen-Chef Herbert Diess die Kanzlerin herumf├╝hrte, stiegen mehrere junge Leute auf Auto-D├Ącher und entfalteten gelbe Transparente der Umweltorgansiation Greenpeace. Mit Trillerpfeifen verschafften sich die Aktivisten Geh├Âr: "Frau Merkel, glauben Sie nicht den L├╝gen der Autoindustrie", rief eine junge Frau. Auf den Plakaten stand "Klimakiller".

Kritiker werfen der Autoindustrie vor, den Wandel zu emissionsfreier Elektromobilit├Ąt nicht entschlossen genug voranzutreiben und unter anderem weiter auf klimasch├Ądliche Stadtgel├Ąndewagen zu setzen. F├╝r das Wochenende sind deswegen gro├če Demonstrationen angek├╝ndigt. Die Protestbewegung "Fridays for Future" wurde nach eigenen Angaben eingeladen, bei der IAA zu sprechen ÔÇô sagte aber ab, "weil wir nicht f├╝r leere Klimaschutzbekundungen herhalten wollen", wie eine Sprecherin in einer Video-Botschaft mitteilte.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Erster Angriff mit neuer Waffe hat drastische Folgen


Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Merkel hingegen zog ein positives Zwischenfazit w├Ąhrend ihres Rundgangs: "Ich konnte mich ├╝berzeugen, dass wir nicht vor einem Umbruch stehen, sondern dass dieser Umbruch bereits Realit├Ąt ist."

"Das sieht nach Zukunft aus"

Bei dem stressigen Besuch verschaffte sie sich einen Eindruck an den St├Ąnden und wirkte gut aufgelegt. "Ja, das sieht nach Zukunft aus", sagte sie im Angesicht der autonom fahrenden Modell-Studie "EQS" von Mercedes Benz. Den allzu pl├╝schig gestalteten Innenraum des BMW iNext kommentierte sie mit den Worten: "Der ruft nach einem Staubsaugeranschluss."


Am Bosch-Stand hakte sie kritisch nach: "Sie beziehen dann Strom aus erneuerbaren Energien oder pflanzen Sie B├Ąume?" Da Chef Volkmar Denner sie gerade wissen lassen, dass der weltgr├Â├čte Autozulieferer bereits ab n├Ąchstem Jahr komplett CO2-neutral arbeiten wolle ÔÇô einen Teil der Klimakompensation werde Bosch allerdings auch mit eingekauften Zertifikaten leisten m├╝ssen, r├Ąumte er dann ein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von L. W├Âlm, S. Loelke, N. Lindken
Von Wladimir Kaminer
Angela MerkelBMWVW
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website