t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikDeutschland

Viele Ärzte scheiden in kommenden Jahren aus Berufsleben


Statistiker
Viele Ärzte scheiden in kommenden Jahren aus Berufsleben

Von dpa
27.05.2024Lesedauer: 2 Min.
StethoskopVergrößern des BildesGut 31 Prozent der Human- und Zahnmediziner sind 55 Jahre oder älter. (Quelle: Daniel Vogl/dpa/dpa-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Viele Ärzte werden Statistikern zufolge in den kommenden Jahren ihren Kittel an den Nagel hängen. Knapp ein Drittel der Human- und Zahnmediziner ist 55 Jahre oder älter.

Ein großer Teil der Ärztinnen und Ärzte in Deutschland wird in den kommenden Jahren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes aus dem Berufsleben ausscheiden. Gut 31 Prozent der Human- und Zahnmediziner seien 55 Jahre oder älter, teilten die Statistiker am Montag in Wiesbaden mit. Der Anteil dieser Altersgruppe habe damit hier deutlich höher gelegen, als bei allen Erwerbstätigen (26 Prozent). Zwar sei die Zahl der Ärzte in der Human- und Zahnmedizin binnen zehn Jahren bis 2023 um gut 23 Prozent auf 502.000 gestiegen, doch sei auch die Altersgruppe 55plus größer geworden. Zehn Jahre zuvor habe der Anteil noch bei 26 Prozent gelegen.

Den Statistikern zufolge ist die Zahl der ausländischen Ärztinnen und Ärzte in den vergangenen zehn Jahren deutlich gestiegen. 2023 lag er mit 62.000 bei gut zwölf Prozent. Zehn Jahre zuvor habe er noch mit 29.000 bei sieben Prozent gelegen. Dass viele Ärzte aus dem Ausland nach Deutschland kommen, zeige die Einwanderungsgeschichte. In der Medizin hätten im vergangenen Jahr 115 000 zugewanderte Mediziner und damit knapp ein Viertel aller Ärzte gearbeitet. Ein Teil von ihnen besitze mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft.

Die Zahl der Studienanfänger in der Humanmedizin ist dem Bundesamt zufolge in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Im Wintersemester 2022/2023 begannen 14.300 Menschen ein Studium der Humanmedizin. In der Zahnmedizin blieben die Zahlen weitestgehend konstant. Im gleichen Wintersemester lag die Zahl der Studienanfänger wie zehn Jahre zuvor bei 1900.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website