Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Toter Jetski-Fahrer in Lübecker Bucht

Wassersport-Unglück  

Jetski-Fahrer tot in Lübecker Bucht entdeckt

16.04.2017, 15:08 Uhr | dpa

Toter Jetski-Fahrer in Lübecker Bucht. In der Lübecker Bucht sind viele Wassersportler unterwegs - jetzt ist dort ein Jetski-Fahrer gestorben.  (Quelle: imago/alimdi)

In der Lübecker Bucht sind viele Wassersportler unterwegs - jetzt ist dort ein Jetski-Fahrer gestorben. (Quelle: imago/alimdi)

Ein vermisster Jetski-Fahrer ist tot an einem Strand in Dahme in Schleswig-Holstein gefunden worden.

Der aus Niedersachsen stammende 50-Jährige war von seiner Frau als vermisst gemeldet worden, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mitteilte.

Seenotretter machten sich auf die Suche nach dem Verunglückten

Demnach war der Wassersportler am Nachmittag in Grömitz losgefahren und nicht zurückgekehrt. Wie genau der Mann verunglückte, ist noch unklar.

Die Seenotleitung Bremen hatte eine große Suche koordiniert. Am Sonntagmorgen entdeckten die Seenotretter den Jetski nördlich der Insel Poel. Zur selben Zeit wurde eine männliche Leiche bei Dahme an den Strand gespült. Die Polizei bestätigte, dass es der Jetski-Fahrer war.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal