Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Steuerhinterziehung: Schweizer Spion forschte deutsche Steuerfahnder aus

...

Wie im Film!  

Schweizer Agent spionierte auch für Deutschland

02.05.2017, 10:24 Uhr | MHa, dpa-AFX

Steuerhinterziehung: Schweizer Spion forschte deutsche Steuerfahnder aus . Die Schweizer protestierten dagegen, dass deutsche Behörden sich vertrauliche Bankdaten besorgen. Nun wird daraus ein Spionagefall. (Quelle: Frank Rumpenhorst dpa/lsw)

Die Schweizer protestierten dagegen, dass deutsche Behörden sich vertrauliche Bankdaten besorgen. Nun wird daraus ein Spionagefall. (Quelle: Frank Rumpenhorst dpa/lsw)

Es ist eine Räuberpistole wie aus einem Agenten-Thriller. Der in Deutschland festgenommene Schweizer Spion soll laut "Bild"-Informationen ein Doppelagent sein. Gegen ihn wird auch in der Schweiz ermittelt, wie sein Anwalt bestätigt.

Dem 54-Jährigen werde vorgeworfen, Schweizer Bankdaten an Deutsche verkauft zu haben. "Daniel M. wurde damals in einer Agent-Provocateur-Aktion von Deutschen angesprochen und ist bis zu einem gewissen Grad auf diese Angebote eingegangen", sagte der Schweizer Anwalt Valentin Landmann.

Sein Mandant habe aber keinerlei gültige Bankdaten aus der Schweiz geliefert. Als Agent Provocateur wird jemand bezeichnet, der – meist im Auftrag eines Staates – Dritte zu illegalen Handlungen animieren soll.

Zum Hintergrund: Deutsche Finanzbehörden begannen 2010 damit, CDs mit rechtswidrig in der Schweiz Bankdaten zu kaufen. Deutsche Steuersünder sollten so überführt werden.
Im Zuge der Fahndungen sind die Ermittler dabei anscheinend auf Daniel M. gestoßen. Der soll über einen Mittelsmann beauftragt worden sein, vertrauliche Daten von mehreren Banken zu beschaffen.
2015 kamen ihm die Schweizer Sicherheitsbehörden auf die Schliche, wie die "BIld" berichtet. M. wurde wegen des Verdachtes "wirtschaftlichen Nachrichtendienstes" verhaftet. Der Beschuldigte bestätigte die Vorwürfe und gab zu, mit deutschen Diensten in Kontakt zu stehen. Trotzdem ließen ihn die Schweizer laufen.

Schweizer Agent soll Deutsche ausspioniert haben

Zu dem Vorwürfen in Deutschland sagte der Anwalt: "Daniel M. wird beschuldigt, für den schweizerischen Nachrichtendienst deutsche Steuerfahnder ermittelt zu haben, die illegal in der Schweiz tätig waren. Und zwar im Zusammenhang mit der Affäre um CDs mit Schweizer Bankdaten, die an deutsche Steuerbehörden verkauft worden sein sollen."

Ob der Schweizer Nachrichtendienst NDB tatsächlich der Auftraggeber war, sagte der Anwalt nicht, aber: "Daniel M. hat solche Ermittlungen mit Sicherheit nicht aus Hobbygründen getätigt."

Daniel M. wechselte vor wenigen Jahren zum Sicherheitsdienst der Schweizer Großbank UBS, nachdem er zuvor für die Polizei im Bereich Organisierte Kriminalität ermittelte.

Der NDB soll 2012 Kontakt mit dem Beschuldigten aufgenommen haben. Um herauszufinden, wie vertrauliche Steuerdaten aus der Schweiz nach Deutschland gelangten, soll der 54-Jährige deutsche Steuerbeamte ausspioniert haben.

Schweizer Behörden ließen M. laufen

Über die Verhaftung am 26. April in Frankfurt hatte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe informiert. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sprach von einem Skandal, sollten die Vorwürfe sich bewahrheiten.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018