Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Berghain-Schließung: Berliner AfD zieht Antrag zurück

Nach großem Medienecho  

Berliner AfD zieht "Berghain"-Antrag zurück

19.04.2018, 14:54 Uhr | dpa

Berghain-Schließung: Berliner AfD zieht Antrag zurück. Schlangestehen vorm "Berghain": Das Berliner Tanzlokal gilt als einer der besten Technoclubs weltweit. (Quelle: imago/Votos-Roland Owsnitzki)

Schlangestehen vorm Berghain: Das Berliner Tanzlokal gilt als einer der besten Technoklubs weltweit. (Quelle: Votos-Roland Owsnitzki/imago)

Das Berliner "Berghain" ist bekannt für seine ausschweifenden Nächte. Eine Politikerin der Berliner AfD wollte dem bunten Treiben in dem Technoklub nun ein Ende bereiten und einen Einlass-Schluss um 6 Uhr durchsetzen. Inzwischen hat die AfD den Antrag zurückgezogen.

Das Berghain gehört zu den angesagtesten deutschen Klubs und war zeitweise sogar als "Best Club in the World" bekannt. Das wilde Treiben hinter den Mauern des ehemaligen Fernheizwerks ist aber nicht allen geheuer.

Die stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende der AfD, Sibylle Schmidt (parteilos), wollte den Betreibern mit einem Antrag im Bezirksparlament Friedrichshain-Kreuzberg nun sogar die gewerberechtliche Erlaubnis entziehen: "Seit Jahren finden im Berghain Verstöße gegen Gaststättenverordnungen statt. Drogen aller Art – insbesondere wach haltende Amphetamine – werden konsumiert und können leicht erworben werden", heißt es in ihrem Antrag.

In Zukunft sollten die Öffnungszeiten von 22 bis 6 Uhr morgens eingehalten werden, "um einen drogenfreien Besuch unter Berücksichtigung eines natürlichen Biorhythmus" zu ermöglichen. "Sexuelle Handlungen sind durch entsprechende Beleuchtung und Personal zu unterbinden", heißt es weiter im Antrag.

Nachdem der Antrag auf ein großes Medienecho und viel Häme im Netz stieß, hat die AfD den Antrag nun zurückgezogen. Der Sprecher des AfD-Landesverbands, Ronald Gläser, begründete diesen Schritt damit, dass "die AfD keine Verbotspartei" sei.

2018 wieder unter den Top Ten der besten Klubs

Der legendäre Technoklub war jüngst nach einem "Spiegel"-Bericht über den Drogentod einer Besucherin aus den USA in die Schlagzeilen geraten. Dennoch ist seine Beliebtheit ungebrochen. Das Berghain ist 2018 erstmals seit sieben Jahren wieder unter den Top Ten der vom Fachmagazin "DJ Mag" gekürten Klubs weltweit.

Den Klub, zu dem neben dem gleichnamigen Hauptfloor auch "Panorama Bar" und "Säule" gehören, umgibt ein Mythos von Fotografierverbot, strengen Türstehern und frei gelebter Sexualität. Die Betreiber des Berghain äußern sich traditionell nicht zu Berichten über den Klub.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Zeit für einen wohligen Platz am Kamin oder in der Sauna
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018