Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > 70 Jahre Grundgesetz in Deutschland >

Konrad Adenauer: Wie Mercedes zur deutschen Staatslimousine wurde

Machtwort von Kanzler Adenauer  

Wie Mercedes zur deutschen Staatslimousine wurde

Von Markus Abrahamczyk

22.05.2019, 13:33 Uhr
Konrad Adenauer: Wie Mercedes zur deutschen Staatslimousine wurde. Mercedes-Benz Typ 300 Limousine: Er wurde Deutschlands erste Kanzler-Limousine – und war dann nur noch als Adenauer-Mercedes bekannt. (Quelle: Hersteller)

Mercedes-Benz Typ 300 Limousine: Er wurde Deutschlands erste Kanzler-Limousine – und war dann nur noch als Adenauer-Mercedes bekannt. (Quelle: Hersteller)

Über viele Jahre gab es für deutsche Kanzler nur ein Auto. Und das war ein Mercedes. Das geht auf Konrad Adenauer zurück, unseren ersten Bundeskanzler. Seine Entscheidung hatte einen kuriosen Grund.

Frankfurt 1951: Es ist die erste IAA nach dem Krieg. Und Mercedes zeigt ein Auto,wie es schon lange keines mehr in Deutschland gab. Es knüpfte an die Tradition der "Großen Mercedes" der 1930er-Jahre an: Dieses Auto ist der 5,19 Meter lange Mercedes 300 (interne Bezeichnung: W 189).

Ein größeres Auto baute damals kein anderer deutscher Hersteller, und doch trat der 300er nach außen hin irgendwie bescheiden auf. Das kam an bei den Deutschen. Auch bei unserem ersten Bundeskanzler Konrad Adenauer.

Darum machte der 300er das Rennen

Zunächst stand durchaus nicht fest, dass der 300er die künftige Kanzler-Limousine werden würde – im Rennen waren auch Modelle anderer Hersteller. Schließlich aber fällte Adenauer seine Entscheidung. 

Zum Multimedia-Spezial

Nicht zuletzt aus einem ganz bestimmten Grund: Wegen seiner Höhe (1,62 Meter) bietet der 300er innen viel Raum, die sogenannte Kopffreiheit. So viel sogar, dass Adenauer seinen Hut selbst im Auto nicht absetzen musste. Dem Kanzler war das offenbar sehr wichtig. So waren sie eben, die 50er.

Bald hieß das Auto beim Volk dann nur noch der "Adenauer-Mercedes", und auch andere Staatslenker auf der ganzen Welt verliebten sich in den 300er.

Dieser Beitrag ist Teil unserer Serie zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes: t-online.de blickt auf das erste Jahrzehnt der Bundesrepublik zurück. Im Multimedia-Spezial und auf unserer Homepage t-online.de finden Sie zahlreiche Beiträge zu dieser Zeit.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal