• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Hessen sperrt Winterskigebiete für Ausflügler


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextStarkregen: Keller vollgelaufenSymbolbild für einen TextSänger zum vierten Mal Vater gewordenSymbolbild für einen Text43 Studierende getötet – FestnahmeSymbolbild für einen TextReal-Star wechselt zu Manchester UnitedSymbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für ein VideoKinder spielen mit Waffe – SchussSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Hessen sperrt Winterskigebiete für Ausflügler

Von dpa
Aktualisiert am 14.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Skigebiet in Willingen: Die Stadt hat entschieden, die Piste zu sperren.
Skigebiet in Willingen: Die Stadt hat entschieden, die Piste zu sperren. (Quelle: Jan Eifert/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf den großen Andrang auf winterliche Ausflugsziele reagiert das Bundesland Hessen. Im Mittelgebirge werden Zufahrtsstraßen und Parkplätze gesperrt. Ein Ort macht auch die Piste dicht.

Angesichts hoher Corona-Zahlen müssen Wintersportler und Ausflügler am kommenden Wochenende in den hessischen Mittelgebirgen erneut mit zum Teil deutlichen Einschränkungen rechnen. Im beliebten Skigebiet Willingen werden sämtliche Pisten und die dazugehörigen Parkplätze von Freitag bis einschließlich Sonntag gesperrt. Bei einem möglichen Besucherandrang sei es sonst nicht möglich, die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zu kontrollieren, begründete die Stadt am Donnerstag die Entscheidung.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Auch Winterberg und Schmallenberg im angrenzenden Nordrhein-Westfalen halten die Betretungsverbote der Pisten und die Sperrung der Parkplätze am Wochenende aufrecht. In der Zeit nach Weihnachten und dem ersten Januarwochenende war es rund um Willingen zu einem hohen Anreiseverkehr in die Schneegebiete gekommen. Erst nach Sperrung der Straßen und Pisten am vergangenen Wochenende hatte sich die Situation beruhigt.

Werra-Meissner-Kreis will kurzfristig reagieren

Der Werra-Meissner-Kreis kündigte an, die Zufahrten zu den Skigebieten zu regulieren und bei Bedarf kurzfristig abzusperren. Erholungsuchende wurden gebeten, den Meißner zu meiden. "Die Situation am letzten Wochenende hat gezeigt, dass bei einem reduzierten Besucherstrom eine generelle Sperrung des Wintergebietes auf dem Hohen Meißner nicht erfolgen muss", hieß es.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das wäre der Todesstoß
Wladimir Putin bei einer Militärparade in St. Petersburg: Der Kremlherrscher pocht auf Nord Stream 2.


"Die aktuelle Wetterlage mit einer Mischung aus Tau und Neuschnee macht das Gebiet rund um den Großen Feldberg nach wie vor zu einer lebensbedrohlichen Gefahr für alle Besucher", teilte der Hochtaunuskreis mit. Die bisherigen Sperrungen würden über das kommende Wochenende bis einschließlich 18. Januar 2021 verlängert. Die Maßnahmen seien erneut in enger Abstimmung zwischen den Feldberganrainer-Kommunen und dem Kreis festgelegt worden, hieß es.

Taunus sperrt Zufahrtsstraßen

Im Taunus sperrt die Stadt Königstein die Zufahrtsstraßen in den Stadtteil Falkenstein. Nur Anwohner und Gäste mit Einladungsnachweis dürfen passieren, hieß es in einer Mitteilung. An der Bundesstraße 8 zum Feldberg werden Banner aufgehängt, die auf ein Parkverbot an der Bundesstraße hinweisen. Ein Abschleppwagen stehe "gut sichtbar in Richtung Glashütten bereit". Ob die Zufahrt zum Feldberg über die B 8 komplett gekappt wird, will das zuständige Polizeipräsidium Wiesbaden nach Angaben einer Sprecherin am Freitag mitteilen. Im hessischen Teil der Rhön werden viele öffentliche Parkplätze gesperrt. Auf der 950 Meter hohen Wasserkuppe liegen den Angaben zufolge derzeit knapp 45 Zentimeter Schnee.

Der Deutsche Wetterdienst kündigte für die Nacht zum Sonntag vor allem im Westen und Südwesten Hessens weitere Schneefälle an. Auch am Sonntag gibt es bei Höchsttemperaturen zwischen minus zwei Grad im Osten und plus einem Grad in Frankfurt Schnee und Schneeregen. In der Nacht zum Montag gehen die Temperaturen den Angaben zufolge in den Bergen auf Werte um minus sieben Grad zurück.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Liesa Wölm
  • Johannes Bebermeier
  • Annika Leister
Von J. Bebermeier, A. Leister, F. Reinbold
Von F. Priess und P. Fischer-Bollin, Konrad-Adenauer-Stiftung
SkigebietWeihnachtenWinterberg
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website