Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Klinik alarmiert nach Fall in Halle: "Virus trickst uns aus"

law

Aktualisiert am 31.03.2021Lesedauer: 2 Min.
SARS-CoV-2 Testuntersuchungen: In Halle wurde bei einer geimpften Person nach einem negativen Schnelltest eine extrem hohe Viruslast festgestellt (Symbolfoto).
SARS-CoV-2 Testuntersuchungen: In Halle wurde bei einer geimpften Person nach einem negativen Schnelltest eine extrem hohe Viruslast festgestellt (Symbolfoto). (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAuto schleudert in SchülergruppeSymbolbild für ein VideoVideo belegt Hinrichtungen durch Assad-TruppenSymbolbild für einen Text1. FC Köln sorgt für Lacher im NetzSymbolbild für einen TextUnbekannte legen mehrere Feuer in ICESymbolbild für einen Watson TeaserAmira Pocher zeigt ihr neues Luxus-AutoSymbolbild für einen TextKreuzfahrtanbieter lassen Maskenpflicht fallenSymbolbild für einen TextMaggi ruft "5 Minuten Terrinen" zurückSymbolbild für einen TextWohin die meisten Deutschen auswandernSymbolbild für ein VideoPapst will Knieschmerzen mit Tequila lindernSymbolbild für einen TextTim Mälzer moderiert neue RTL-ShowSymbolbild für einen TextPietro Lombardi bereut Instagram-Post

Die Meldung aus Halle an der Saale ist beunruhigend: Dort berichtet ein Krankenhaus, dass das Virus alle Abwehrmaßnahmen umschifft hat. Der Oberbürgermeister mahnt in einem Video zu großer Vorsicht.

Doppelt geimpft, negativer Schnelltest – und trotzdem hochinfektiös: Eine Klinik in Halle in Sachsen-Anhalt alarmiert mit dem Bericht eines solchen Falls. "Das Virus trickst uns aus", erklärte der Ärztliche Direktor des Elisabeth-Krankenhauses, Hendrik Liedtke. Die spärlichen Informationen zu dem Fall machen es schwierig, die Tragweite einzuschätzen.

Liedtke hatte sich an den Oberbürgermeister Bernd Wiegand gewandt, von einer völlig neuen Situation gesprochen. "Das Virus hat offenbar eine neue Strategie und umschifft alle Abwehr-Maßnahmen, die wir bisher hatten." Der Oberbürgermeister zitierte am Dienstagabend den Ärztlichen Direktor, der für eine Stellungnahme nicht erreichbar war. In dem Krankenhaus hatte es mehrere Ansteckungen gegeben. Den Bericht des Oberbürgermeisters sehen Sie oben im Video.

"Superspreader" trotz Impfung?

Liedkte berichtete laut Oberbürgermeister von dem Fall einer Person, die beide Impfungen erhalten hatte, keinerlei Symptome gezeigt habe und auch im Schnelltest negativ war. Der PCR-Test habe dann eine "enorm hohe Virenlast" ergeben.

Halles OB nimmt den Bericht aus der Klinik sehr ernst. In einem Video appellierte er, "tatsächlich Abstand zu halten und auf nichts zu vertrauen". Dass Impfungen keinen hundertprozentigen Schutz bieten können und es "Impfversager" geben kann, die sich infizieren können, ist keine neue Erkenntnis. Alarmierend war in diesem Fall offenbar, dass der Mann trotz Impfung "Superspreader" sein könnte, also zur großen Gefahr für andere werden könnten. Das Robert-Koch-Institut weist darauf hin, dass es auch nach einer Impfung notwendig ist, die AHA + A + L-Regeln zu beachten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Jörg Pilawa: Trennung nach 23 Jahren
Irina und Jörg Pilawa: Ihre Ehe ist nach 16 Jahren zerbrochen.


Weltweit beschäftigen sich Hunderte Wissenschaftler auch mit der Frage, ob das Virus sich so verändert, dass es dem Immunsystem und Impfstoffen entkommt. Die größte Sorge gilt der südafrikanischen Variante B.1.351 und den Mutanten CAL.20C aus Kalifornien sowie B.1.526 aus New York. Sie weisen unter anderem eine Mutation mit der Bezeichnung E484K auf, die dem Virus die Fähigkeit verschaffen könnte, den aktuellen Impfstoffen auszuweichen.

Weitere Artikel

Tagesanbruch
Ein schwerer Rückschlag
Angela Merkel bei der Pressekonferenz gestern am späten Abend.

Studie zu Impfstoffwirkung
Wie gefährlich ist die New Yorker Corona-Mutante?
Impfung in den USA: Forscher haben eine neue Variante entdeckt, die mittlerweile für rund ein Viertel der Infektionen in New York verantwortlich ist.

Astrazeneca-Chaos
Was passiert, wenn Sie ein Corona-Impfangebot ablehnen?
Impfstoffdosen von Astrazeneca: Nach dem Impfstopp sind viele verunsichert.


Ein Sprecher des Krankenhauses konnte am Dienstagabend keine Angaben dazu machen, ob bereits bestimmt ist, um welche Mutation es sich handelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier
  • Johannes Bebermeier
  • Sven Böll
  • Tim Kummert
Von J. Bebermeier, S. Böll, T. Kummert
Aktuelles zu den Parteien
Alternative für DeutschlandBündnis 90/Die GrünenCDUDie LinkeFDPSPD

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website