Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Digitaler Impfpass wird schon am 10. Juni eingeführt

App statt Impfausweis  

Digitaler Corona-Impfpass wird schon Donnerstag eingeführt

09.06.2021, 16:35 Uhr | AFP

Digitaler Impfpass wird schon am 10. Juni eingeführt. Ein QR-Code ersetzt den Impfpass: Das Impfzertifikat sollen vollständig Geimpfte sowohl in einer eigenständigen App wie auch in der Corona-Warn-App eintragen können. (Quelle: imago images/Political-Moments)

Ein QR-Code ersetzt den Impfpass: Das Impfzertifikat sollen vollständig Geimpfte sowohl in einer eigenständigen App wie auch in der Corona-Warn-App eintragen können. (Quelle: Political-Moments/imago images)

Nun ging es doch schneller als erwartet: Schon von Donnerstag an sollen Geimpfte den digitalen Impfpass nutzen können. Er soll das Mitführen des Impfausweises überflüssig machen und etwa Kulturbesuche erleichtern.

Vollständig geimpfte Menschen sollen in Kürze ihre Immunisierung mit einem digitalen Impfzertifikat über das Handy nachweisen können: Die Einführung dieses Digitalpasses in Deutschland starte bereits am Donnerstag, sagte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums. "Der digitale Impfpass wird jetzt Schritt für Schritt ausgerollt und in den Apps verfügbar sein", fügte er hinzu. Minister Jens Spahn (CDU) werde die Details am Donnerstag in einer Pressekonferenz erläutern.

Der digitale Impfpass soll es vollständig geimpften Menschen erlauben, ihre Immunität per Handy nachzuweisen, ohne immer ihr gelbes Impfbuch mit sich führen zu müssen. Dies kann etwa bei Restaurantbesuchen oder bei Kulturveranstaltungen nützlich sein, falls dort ein Impfnachweis verlangt wird.

Für den Digitalpass kann in die bereits bestehende Corona-Warn-App eingetragen werden, zusätzlich soll eine gesonderte App angeboten werden. Ab Juli soll der Digitalpass auch für das grenzüberschreitende Reisen in der EU genutzt werden können.

Drei Optionen für digitalen Impfpass 

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Mittwoch waren knapp 19 Millionen Menschen in Deutschland vollständig geimpft. Damit hätten sie Anspruch auf den digitalen Impfnachweis. Laut Ministeriumssprecher gibt es für sie drei Möglichkeiten, an einen QR-Code zu kommen, mit dem sie den Nachweis dann aufs Handy laden können.

Sie können den Code entweder in dem Impfzentrum oder der Arztpraxis bekommen, wo sie die Zweitimpfung erhalten haben. Außerdem können sie sich den Code auch per Post zuschicken lassen.

Die dritte Möglichkeit besteht darin, den Code in einer Apotheke zu erhalten. Bereits am Dienstag hatte der Apothekenverband mitgeteilt, dass die ersten Apotheken am kommenden Montag damit beginnen, den digitalen Impfnachweis auszustellen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal