Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Italiener in deutschland geimpft: Söder will Impftourismus unterbinden

Klare Regeln gefordert  

Söder will Impftourismus nach Deutschland unterbinden

14.06.2021, 17:58 Uhr | rtr, NE

Italiener in deutschland geimpft: Söder will Impftourismus unterbinden. Markus Söder: Der bayerische Ministerpräsident fordert Regeln, um einen Impftourismus nach Deutschland auszuschließen. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Markus Söder: Der bayerische Ministerpräsident fordert Regeln, um einen Impftourismus in Deutschland auszuschließen. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Ein Tagesausflug nach München für eine Corona-Impfung – den haben zuletzt zahlreiche Italiener auf sich genommen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bereitet ein solcher Impftourismus "große Bauchschmerzen".

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordert Maßnahmen gegen Impftourismus und reagiert damit auf Medienberichte, wonach sich Ausländer bei Besuchen in München haben impfen lassen. "Ich habe da große Bauchschmerzen." Es müsse Regeln geben, um einen Impftourismus in Deutschland auszuschließen, sagte der CSU-Chef.

Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtete, habe ein Luxushotel auf Sardinien am 21. Mai 2021 seine gesamte Belegschaft nach München geschickt, um sie dort mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer impfen zu lassen. "Um 9 Uhr haben wir den Flieger in Cagliari genommen, um 11 Uhr waren wir in München, um 12.30 Uhr war alles schon vorbei. Pause mit bayerischem Bier. Um 17 Uhr sind wir mit unserem Impfnachweis nach Cagliari zurückgereist", zitierte "Der Spiegel" den verantwortlichen Ressortmanager Domenico Bagalà.

Der impfende Arzt Udo Beckenbauer sagte später nach Angaben des Nachrichtenmagazins, die Initiative sei von der Bundesregierung ausgegangen. Das Bundesgesundheitsministerium teilte dagegen mit, von den Impfungen nichts gewusst zu haben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: