Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Ahrweiler: Politiker fordern personellen Neuanfang

Nach der Flutkatastrophe  

Ahrweiler: Politiker fordern personellen Neuanfang

18.08.2021, 19:30 Uhr

Ahrweiler: Politiker fordern personellen Neuanfang. Flutkatastrophe im Ahrtal: Menschen stehen vor ihrem zerstörten Haus. (Quelle: imago images/Bonnfilm)

Flutkatastrophe im Ahrtal: Menschen stehen vor ihrem zerstörten Haus. (Quelle: Bonnfilm/imago images)

Nach der Flutkatastrophe mit Dutzenden Toten hagelte es Kritik an dem zuständigen Landrat. Dieser ist inzwischen krankgeschrieben. Jetzt fordert der Kreistag von Ahrweiler einen kompletten Personalumbau.

Der Kreistag im von der Flutkatastrophe schwer getroffenen Kreis Ahrweiler fordert fraktionsübergreifend einen personellen Neustart im Amt seines Landrats Jürgen Pföhler (CDU). Eine SPD-Resolution, die von ihm verlangt, "den Weg für einen Neuanfang frei zu machen", wurde in einer Kreistagssitzung am Mittwoch in Grafschaft einstimmig bei drei Enthaltungen angenommen – somit also auch von seiner eigenen Partei, der CDU. Die Grünen begannen nach eigenen Worten zusätzlich Unterschriften für eine Abwahl von Pföhler zu sammeln. Ein solches Verfahren hat allerdings hohe Hürden.

Der inzwischen krankgeschriebene Landrat will nach Angaben seiner Verwaltung indessen im Amt bleiben. Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt gegen ihn und ein weiteres Mitglied des Krisenstabes. Dabei geht es um den Anfangsverdacht der fahrlässigen Tötung und fahrlässigen Körperverletzung durch Unterlassen am Katastrophenabend des 14. Juli.

Viele Anwohner werfen Pföhler vor, damals zu zögerlich und zu spät gehandelt zu haben. Nach seinen eigenen Worten war auch sein eigenes Haus von der Katastrophe betroffen. Nach Starkregen waren bei einer Sturzflut im Ahrtal 133 Menschen ums Leben gekommen und sehr viele Häuser zerstört oder beschädigt worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: