Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Rund 3000 Teilnehmer bei Corona-Protest in M├╝nchen

Von dpa
Aktualisiert am 06.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizisten kontrollieren Passanten in der Fu├čg├Ąngerzone.
Polizisten kontrollieren Passanten in der Fu├čg├Ąngerzone. (Quelle: Sven Hoppe/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

M├╝nchen/Wolgast (dpa) - In der Innenstadt von M├╝nchen haben am Mittwochabend nach Polizeiangaben rund 3000 Menschen gegen die staatlichen Corona-Ma├čnahmen protestiert.

Die Polizei sperrte nach Angaben eines Sprechers zwischenzeitlich den ├ťbergang vom Marienplatz zur Kaufingerstra├če ab. Mehrere Gruppen von Protestierern h├Ątten gemeinsam vom Marienplatz durch die Fu├čg├Ąngerzone zum Karlsplatz/Stachus laufen wollen. Das sei mittels einer Kette aus Polizeibeamten verhindert worden. Vereinzelt habe es Versuche gegeben, die Kette zu durchbrechen. Die Polizei habe "unmittelbaren Zwang" anwenden m├╝ssen, also Schieben und Dr├╝cken unter Zuhilfenahme eines Schlagstocks. Die Polizei war mit rund 1000 Beamten im Einsatz.

Auch in anderen bayerischen Kommunen hatten Gegner der Corona-Ma├čnahmen zu sogenannten Spazierg├Ąngen zum Zeichen des Protests aufgerufen. In W├╝rzburg versammelten sich rund 400 Corona-Protestler, bei der Gegendemonstration der Gr├╝nen Jugend habe es rund 120 Teilnehmer gegeben. In F├╝rth kamen laut Polizei rund 1000 Personen zu einer angemeldeten Versammlung unter dem Motto "Gesundheit in eigener Verantwortung" zusammen.

In Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern demonstrierten am Mittwochabend nach Angaben der Polizei rund 1600 Gegner der Corona-Ma├čnahmen. Die Veranstalter selbst gingen bei der angemeldeten Demonstration von einer deutlich h├Âheren Teilnehmerzahl aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Das geh├Ârt nicht in eine Zeitung"
  • Fabian Jahoda
Von Miriam Hollstein, Fabian Jahoda
CoronavirusPolizei
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website