Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Militär & Verteidigung >

Marine stellt neue Fregatte "Baden-Württemberg" in Dienst

Vier Jahre Verspätung  

Marine stellt neue Fregatte "Baden-Württemberg" in Dienst

17.06.2019, 09:41 Uhr | dpa

Marine stellt neue Fregatte "Baden-Württemberg" in Dienst. Niedersachsen, Cuxhaven: Die Fregatte vom Typ F125 "Baden-Württemberg" liegt an der Cuxportpier.  (Quelle: dpa)

Niedersachsen, Cuxhaven: Die Fregatte vom Typ F125 "Baden-Württemberg" liegt an der Cuxportpier. (Quelle: dpa)

Die neue Fregatten-Klasse kann bis zu zwei Jahre im Einsatzgebiet bleiben, ohne für größere Wartungsarbeiten nach Deutschland zurückkehren zu müssen. Zwei Schwesterschiffe sollen folgen.

Mit über vierjähriger Verspätung stellt die Marine heute die erste von vier neuen Fregatten der "F125"-Klasse in Dienst. Die rund 150 Meter lange "Baden-Württemberg" kommt mit einer deutlich kleineren Stammbesatzung als die Vorgängerschiffe aus und kann bis zu zwei Jahre im Einsatzgebiet bleiben, ohne für größere Wartungsarbeiten nach Deutschland zurückkehren zu müssen. Zu der Zeremonie wird auch Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Fregatten-Stützpunkt Wilhelmshaven erwartet. 

In diesem Jahr soll die Fregatte "Nordrhein-Westalen" fertig werden. 2020 sollen die Schwesterschiffe "Sachsen-Anhalt" und "Rheinland-Pfalz" folgen. Die neue Klasse ist nach dem Erstschiff benannt und heißt "Baden-Württemberg"-Klasse. Der Gesamtauftrag hat ein Volumen von 3,1 Milliarden Euro.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal