Sie sind hier: Home > Politik >

Philippinen-Präsident droht nach Kritik an Drogenkampf UN-Austritt an

Regierung  

Philippinen-Präsident droht nach Kritik an Drogenkampf UN-Austritt an

21.08.2016, 09:34 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Manila (dpa) – Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat nach Kritik an seinem rigorosen Anti-Drogenkampf mit einem Austritt seines Landes aus den Vereinten Nationen gedroht. Er warf den UN und ihren Experten vor, sich in die inneren Angelegenheiten der Philippinen einzumischen. «Ich will euch nicht beleidigen, aber vielleicht werden wir einfach entscheiden müssen, uns von den Vereinten Nationen zu trennen», sagte Duterte in seiner Heimatstadt Davao. Seit seinem Amtsantritt im Juni wurden 600 mutmaßliche Drogendealer getötet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal