Sie sind hier: Home > Politik >

Türkische Regierung weist Wahlbeobachterkritik zurück

Wahlen  

Türkische Regierung weist Wahlbeobachterkritik zurück

17.04.2017, 19:02 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Ankara (dpa) - Die türkische Regierung hat den Bericht der internationalen Wahlbeobachter zum Verfassungsreferendum mit scharfen Worten zurückgewiesen. Die Kritik der Beobachter der OSZE und des Europarates, das Referendum habe internationalen Standards nicht genügt, sei «inakzeptabel», teilte das Außenministerium in Ankarmit. Der Leiter der Delegation der Wahlbeobachtermission des Europarates, Cezar Florin Preda, hatte zuvor gesagt: «Im Allgemeinen blieb das Referendum hinter Standards des Europarates zurück.» Die Türkei ist sowohl Mitglied des Europarates als auch der OSZE.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal