Sie sind hier: Home > Politik >

Ersatzflugzeug holt gestrandete Passagiere aus Sibirien ab

Luftverkehr  

Ersatzflugzeug holt gestrandete Passagiere aus Sibirien ab

13.05.2017, 10:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Moskau (dpa) - Nach einer Nacht auf dem Flughafen von Bratsk in Sibirien haben die Passagiere eines defekten japanischen Flugzeugs die Reise nach Düsseldorf in einer Ersatzmaschine fortgesetzt. Wegen eines Triebwerksausfalls war die Maschine vom Typ Boeing 787 Dreamliner auf dem Flug von Japan nach Deutschland gestern in Sibirien gelandet. Verletzt wurde niemand. Die 121 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder warteten entgegen ersten Meldungen nicht in örtlichen Hotels. Sie wurden in dem defekten Flugzeug versorgt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal