Sie sind hier: Home > Politik >

Löw verurteilt Pfiffe gegen Werner - «Das ist nicht in Ordnung»

Fußball  

Löw verurteilt Pfiffe gegen Werner - «Das ist nicht in Ordnung»

11.06.2017, 04:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Nürnberg (dpa) - Joachim Löw hat nach dem Heimsieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen San Marino die Pfiffe gegen den Leipziger Angreifer Timo Werner bei dessen Einwechslung verurteilt. «Ich frage mich immer noch: Warum wird der Timo Werner eigentlich ausgepfiffen?», sagte der Bundestrainer in Nürnberg. «Es gab mal eine Schwalbe von ihm. Er hat einen Fehler gemacht, den hat er zugegeben», ergänzte Löw. Einen Nationalspieler, der so jung sei und der in der Bundesliga 21 Tore erzielt habe, dürfe nicht ausgepfiffen werden. Das sei nicht in Ordnung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal